Fr. 05.07.24
20:00
Linz
Mariendom
Weitere Termine

Compositional transfer inbodied „I ANTON“

Kompositorische Übersetzung in Körper I „ANTON"

Dieses Stück nähert sich Anton Bruckners 9. Sinfonie und dem damit verknüpften Widerstreit der Kunst, einerseits unendlicher Möglichkeitsraum und andererseits endliches Werk zu sein, an. Dafür wurde an einer Übertragungsmethode gearbeitet, mit deren Hilfe musikalische Strukturen von der mit Klängen erfüllten Zeit, in den mit Bewegungen erfüllten Raum gebracht werden können. Somit wird in dieser Performance nicht bloß zur Musik oder ihrer Stimmung hinzugetanzt, vielmehr deren Formen selbst im Bereich des Leiblichen wiederholt, um so Bruckner selbst am Körper lesen zu können. Dadurch wird schließlich versucht vermittels der sich daraus entwickelnden Bewegungen gar mit Anton über das unvollendete Ende hinaus zu tanzen.

Die Performance findet im Rahmen von Sommerfest Herrenstraße statt.
Details unter www.silk.at

Eintritt frei!

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 mit freundlicher Unterstützung des Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport sowie der Stadt Linz / Linz Kultur

Silke Grabinger | Konzept, Choreografie, Dramaturgie, Performance

Francesco D'Amelio, Kirin Espana, Tomy Lee Kreninger, Jerca Roznik Novak, Theresa "Ray" Scheinecker | Performance

Gergely Dudás-Simó | Probenleitung, Produktionsleitung, 2. Besetzung

Bettina Bakos | Produktionsleitung

Ludwig Felhofer | Dramaturgie

Bianca Fladerer | Kostümdesign

Sonja Stojanović-Aufreiter | Produktionsteam, 2. Besetzung

Marie Scholze | Produktionsteam

TBA | Lichtdesign

Fabian Rucker, Thomas Wally, Josef Semeleder, Peter Androsch, Remy Ballot | Outside Eye

Domplatz 1 4020 Linz
Logo des Bundesministerium für Kunst, Kultur öffentlicher Dienst und Sport

Zum Newsletter anmelden ...

anmelden
Cookie Consent with Real Cookie Banner