Termine nah & fern

Alles Gute, Happy Birthday, Joyeux anniversaire, Otanjōbi omedetō gazaimasu, Buon compleanno und Vse najboljše: Die ganze Welt feiert und spielt Bruckner auf zahlreichen Konzertpodien in nah und fern.

Applaus und Bühne frei!

TICKETS:
Sofern der Vorverkauf bereits aktiv ist, finden sich in der Rubrik „Termine nah & fern“ Buchungsmöglichkeiten direkt bei den einzelnen Veranstaltungen.

Termine filtern:

Hier dauert alles megalang, ist megaleise und megageheim. In einer verzauberten Lichtung klingen die zehn Symphonien Anton Bruckners um das 666-fache gestreckt. Nur eine Minute Pause in Bruckners Musik wird so schon zu einem Schweigen von elf Stunden und sechs Minuten. Darum ist das Rauschen der Blätter, das Singen der Vögel, das Knarren der Stämme, die Hörner der fernen Schiffe der eigentliche Brucknerklang, nämlich der Klang für ihn. Mystisch entrückt vom 13. Februar bis 10. November 2024.

Barrierefreiheit:
Nicht barrierefrei!
Nicht kinderwagengerecht!

Peter Androsch

Kürnbergerwald, Koordinaten: 862J+P49; Ausgangspunkt: Parkplatz Hainzenbachstraße, Leonding

Die Schauspielerin Gabriele Deutsch begibt sich auf die Spuren Anton Bruckners. 200 Jahre nach dessen Geburt in Ansfelden liest Deutsch aus Briefen an und von Bruckner und erzählt aus seinem Leben. Amüsantes, Betrübliches, Anekdotisches, Berührendes – alles, was zum Menschen Anton Bruckner dazugehört. Hans-Georg Gutternig und David Wagner steuern auf diversen Instrumenten diverse Raritäten Bruckners in ungewöhnlichen Arrangements bei. Zwischendurch erklingt auch einmal eine Melodie aus einer bekannten Symphonie – aber garantiert so, wie es noch nie zu hören war.
Anschließend lädt der Kunstverein NH10 zu seiner Vernissage in der GIGA ein. Seine Mitglieder haben sich auf unterschiedlichste Weise mit Bruckner auseinandergesetzt und präsentieren im Rahmen der Ausstellung ihre inspirierenden Werke.

Kulturreferat Ansfelden

Gabriele Deutsch | Lesung

David Wagner | Musiker

Hans Georg Gutternig | Musiker

Kunstverein NH10 | Künstler:innen

Hauptplatz 41 4053 Ansfelden Details & Tickets

Ein Spaziergang, der sich dem großen Komponisten Anton Bruckner widmet, der in seiner geliebten Stadt Steyr die achte und neunte Sinfonie komponierte. Folgen Sie den Spuren des Künstlers und Menschen Bruckner, der trotz der schwierigen Zeiten unaufhörlich nach Perfektion und Liebe suchte. Lernen Sie das Leben und Wirken von Anton Bruckner aus neuen Perspektiven kennen!

Dauer: 2 h
Kosten: € 140.-
Max. 30 Gäste pro Gruppe
Buchung: EMAIL
Telefon

Ing. Wolfgang Hack

Stadtpl. 27/3. Obergeschoß 4400 Steyr

Anton Bruckner, eine Sinn - volle Zeitreise
Bruckner mit allen Sinnen zu erfahren ist das Ziel dieses Projektes. In interaktiven Spielen und Performances haben die Schüler:innen die Möglichkeit, sich in Bruckners Zeit zu versetzen. Inspiriert von Bruckners Werken wird getanzt, gesungen, gespielt und gerätselt. Die geheimnisvolle Welt der Orgel wird in der Pfarrkirche erforscht.

Dieser Workshop richtet sich an Schulgruppen. Sie haben Interesse?
Bitte melden Sie sich per Mail an Landesmusikschule

Landesmusikschule & Volksschule St. Georgen an der Gusen

Linzer Str. 12 4222 St. Georgen an der Gusen Details & Tickets

Anton Bruckner gilt als einer der großen Musiker und Komponisten unserer Heimat. Beruflich hat Bruckner wie sein Großvater und Vater als Lehrer begonnen. Ausgehend von der allgemeinen Schulentwicklung wird die Schulsituation zur Zeit von Anton Bruckner als Schüler und als Schulgehilfe in Windhaag bei Freistadt, in Kronsdorf bei Steyr und St. Florian genauer beleuchtet: Seine Ausbildung, seine Aufgaben und Pflichten, die Unterrichtsbedingungen, seine Verdienste.
Die Online-Veranstaltung findet über Zoom statt. Nach Anmeldung wird der Link zugeschickt.

Preis: kostenlos

Akademie der Volkskultur

OStR. Wilhelm J. Hochreiter, Bakk. BEd. | Kulturvermittler, Heimatforscher, Buchautor

Details & Tickets

Künstler:innen der KUNSTSCHAFFENDEN kreieren Bruchstücke zu Anton Bruckner und erzeugen in der gemeinsamen Ausstellung ein vielschichtiges Bild des Komponisten. Die Künstler:innen hängen ihre Werke in einem Live-Event am Eröffnungsabend und komponieren so die Schau zu Anton Bruckner. Mit nextcomic-Beiträgen von Deborah Sengl und Elisa Klemmer.

DIE KUNSTSCHAFFENDEN

Katharina Acht | Kuratorin

Landstraße 31 4020 Linz Details & Tickets

Hier dauert alles megalang, ist megaleise und megageheim. In einer verzauberten Lichtung klingen die zehn Symphonien Anton Bruckners um das 666-fache gestreckt. Nur eine Minute Pause in Bruckners Musik wird so schon zu einem Schweigen von elf Stunden und sechs Minuten. Darum ist das Rauschen der Blätter, das Singen der Vögel, das Knarren der Stämme, die Hörner der fernen Schiffe der eigentliche Brucknerklang, nämlich der Klang für ihn. Mystisch entrückt vom 13. Februar bis 10. November 2024.

Barrierefreiheit:
Nicht barrierefrei!
Nicht kinderwagengerecht!

Peter Androsch

Kürnbergerwald, Koordinaten: 862J+P49; Ausgangspunkt: Parkplatz Hainzenbachstraße, Leonding

Die Schauspielerin Gabriele Deutsch begibt sich auf die Spuren Anton Bruckners. 200 Jahre nach dessen Geburt in Ansfelden liest Deutsch aus Briefen an und von Bruckner und erzählt aus seinem Leben. Amüsantes, Betrübliches, Anekdotisches, Berührendes – alles, was zum Menschen Anton Bruckner dazugehört. Hans-Georg Gutternig und David Wagner steuern auf diversen Instrumenten diverse Raritäten Bruckners in ungewöhnlichen Arrangements bei. Zwischendurch erklingt auch einmal eine Melodie aus einer bekannten Symphonie – aber garantiert so, wie es noch nie zu hören war.
Anschließend lädt der Kunstverein NH10 zu seiner Vernissage in der GIGA ein. Seine Mitglieder haben sich auf unterschiedlichste Weise mit Bruckner auseinandergesetzt und präsentieren im Rahmen der Ausstellung ihre inspirierenden Werke.

Kulturreferat Ansfelden

Gabriele Deutsch | Lesung

David Wagner | Musiker

Hans Georg Gutternig | Musiker

Kunstverein NH10 | Künstler:innen

Hauptplatz 41 4053 Ansfelden Details & Tickets

Eine künstlerische Verarbeitung der Eindrücke zu Person und Leben von Anton Bruckner - Stimmungsbilder, aus dem Leben Gegriffenes und mehr durch die Künstler:innen des Vereins TraunART.

Zur Vernissage am 18.01.2024 wird herzlich eingeladen!

Ausstellungsdauer:
18.01.24 - 03.03.24

Anton Bruckner Centrum

TraunART | Verein

Brebera Mechthild | Künstlerin

Diaw-Roth Hannelore | Künstlerin

Holzner Hermann | Künstler

Winterer Elisabeth | Künstlerin

Kiesler Ingrid | Künstlerin

Matusich Christa | Künstlerin

Mikes Walter | Künstler

Neumüller Marianne | Künstlerin

Sailer Helmut | Künstler

Schreiner Ursula | Künstlerin

Staudinger Margit | Künstlerin

Traxler Erich | Künstler

Weber Liane Caroline | Künstlerin

Winterer Elisabeth | Künstlerin

Witsch Bernhard | Künstler

Details & Tickets

Anton Bruckner, eine Sinn - volle Zeitreise
Bruckner mit allen Sinnen zu erfahren ist das Ziel dieses Projektes. In interaktiven Spielen und Performances haben die Schüler:innen die Möglichkeit, sich in Bruckners Zeit zu versetzen. Inspiriert von Bruckners Werken wird getanzt, gesungen, gespielt und gerätselt. Die geheimnisvolle Welt der Orgel wird in der Pfarrkirche erforscht.

Dieser Workshop richtet sich an Schulgruppen. Sie haben Interesse?
Bitte melden Sie sich per Mail an Landesmusikschule

Landesmusikschule & Volksschule St. Georgen an der Gusen

Linzer Str. 12 4222 St. Georgen an der Gusen Details & Tickets

Ars Electronica Center Linz
Dauer der Ausstellung: 01.02. - 31.12.2024, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr

Der immersive Klangraum "Being Anton" im Ars Electronica Center in Linz bietet Besucher*innen die Möglichkeit, Bruckners Klangwelt ganz neu zu erkunden. Schließlich denken wir bei Anton Bruckner meist an sein Vermächtnis, also an Bruckners Musik und seine Klänge. Doch von welchem Klangraum war der Mensch Bruckner selbst umgeben? Was hörte er in seinem Alltag? Sein Leben war von vielen gesellschaftlichen Umwälzungen geprägt, die durch die industrielle Revolution ausgelöst wurden. Die Dampfmaschine, die in Dampfeisenbahnen und Dampfschiffen zum Einsatz kam, veränderte beispielsweise nicht nur die Mobilitätsmöglichkeiten der Menschen in einem noch nie dagewesenen Tempo, sondern brachte auch eine vollkommen neue Klanglandschaft in die Welt.
Die Installation "Being Anton", entwickelt vom Ars Electronica Futurelab, lässt die Besucher:innen in diese Klangwelt eintauchen, die Anton Bruckner und seinen Zeitgenoss:innen umgab. Durch die Verknüpfung mit Beispielen aus Bruckners musikalischem Schaffen entstehen Berührungspunkte zwischen den beiden Klangwelten.

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 und dem Ars Electronica Center

Ars-Electronica-Straße 1 4040 Linz Details & Tickets

Ein Spaziergang, der sich dem großen Komponisten Anton Bruckner widmet, der in seiner geliebten Stadt Steyr die achte und neunte Sinfonie komponierte. Folgen Sie den Spuren des Künstlers und Menschen Bruckner, der trotz der schwierigen Zeiten unaufhörlich nach Perfektion und Liebe suchte. Lernen Sie das Leben und Wirken von Anton Bruckner aus neuen Perspektiven kennen!

Dauer: 2 h
Kosten: € 140.-
Max. 30 Gäste pro Gruppe
Buchung: EMAIL
Telefon

Ing. Wolfgang Hack

Stadtpl. 27/3. Obergeschoß 4400 Steyr

Mit dem Kulturhauptstadtjahr 2009 entstand ein bis heute beliebtes Veranstaltungsformat des StifterHauses: die Mittagsreihe. Seither stand diese stets unter dem Titel „Zu Mittag bei Stifter“. 2024 wird die Reihe erstmals einem anderen bedeutenden Künstler und Zeitgenossen Adalbert Stifters gewidmet: Anton Bruckner. Das StifterHaus lädt ein, in Gesprächsreihen den Blick auf Anton Bruckner, u. a. in der Literatur, zu richten.

Barrierefreiheit:
Telefon
E-Mail

StifterHaus

Adalbert-Stifter-Platz 1 4020 Linz Details & Tickets

Ars Electronica Center Linz, Deep Space 8K
Dauer der Ausstellung: 01.02. - 31.12.2024, Di - So um jeweils 16:30 Uhr

Woraus besteht der gigantische, imposante Klang einer Bruckner-Symphonie? Besucher:innen können sich dieser Frage mit "Playing Anton" im Deep Space 8K im Ars Electronica Center auf spielerische Art und Weise nähern: Im Zusammenspiel mit anderen Besucher:innen können sie die verschiedenen Instrumentengruppen des Bruckner Orchester Linz dank der innovativen Interaktionstechnologie des Deep Space 8K immer wieder neu formieren. Dabei werden verschiedene Facetten der musikalischen und kompositorischen Wahrnehmung von Bruckners Musik beleuchtet, verstärkt durch beeindruckende 3D-Visualisierungen.
So ermöglicht es "Playing Anton" - entwickelt vom Ars Electronica Futurelab - den Besucher:innen, gemeinsam mit dem Bruckner Orchester Linz visuell und musikalisch in die eindrucksvolle Klangwelt von Anton Bruckner einzutauchen und ihre Besonderheiten interaktiv zu erkunden. Nicht bloß als Zuhörer:innen vor der Bühne, sondern mittendrin im Orchester.

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 und dem Ars Electronica Center

Ars-Electronica-Straße 1 4040 Linz Details & Tickets

Künstler:innen der KUNSTSCHAFFENDEN kreieren Bruchstücke zu Anton Bruckner und erzeugen in der gemeinsamen Ausstellung ein vielschichtiges Bild des Komponisten. Die Künstler:innen hängen ihre Werke in einem Live-Event am Eröffnungsabend und komponieren so die Schau zu Anton Bruckner. Mit nextcomic-Beiträgen von Deborah Sengl und Elisa Klemmer.

DIE KUNSTSCHAFFENDEN

Katharina Acht | Kuratorin

Landstraße 31 4020 Linz Details & Tickets

Hier dauert alles megalang, ist megaleise und megageheim. In einer verzauberten Lichtung klingen die zehn Symphonien Anton Bruckners um das 666-fache gestreckt. Nur eine Minute Pause in Bruckners Musik wird so schon zu einem Schweigen von elf Stunden und sechs Minuten. Darum ist das Rauschen der Blätter, das Singen der Vögel, das Knarren der Stämme, die Hörner der fernen Schiffe der eigentliche Brucknerklang, nämlich der Klang für ihn. Mystisch entrückt vom 13. Februar bis 10. November 2024.

Barrierefreiheit:
Nicht barrierefrei!
Nicht kinderwagengerecht!

Peter Androsch

Kürnbergerwald, Koordinaten: 862J+P49; Ausgangspunkt: Parkplatz Hainzenbachstraße, Leonding

Die Schauspielerin Gabriele Deutsch begibt sich auf die Spuren Anton Bruckners. 200 Jahre nach dessen Geburt in Ansfelden liest Deutsch aus Briefen an und von Bruckner und erzählt aus seinem Leben. Amüsantes, Betrübliches, Anekdotisches, Berührendes – alles, was zum Menschen Anton Bruckner dazugehört. Hans-Georg Gutternig und David Wagner steuern auf diversen Instrumenten diverse Raritäten Bruckners in ungewöhnlichen Arrangements bei. Zwischendurch erklingt auch einmal eine Melodie aus einer bekannten Symphonie – aber garantiert so, wie es noch nie zu hören war.
Anschließend lädt der Kunstverein NH10 zu seiner Vernissage in der GIGA ein. Seine Mitglieder haben sich auf unterschiedlichste Weise mit Bruckner auseinandergesetzt und präsentieren im Rahmen der Ausstellung ihre inspirierenden Werke.

Kulturreferat Ansfelden

Gabriele Deutsch | Lesung

David Wagner | Musiker

Hans Georg Gutternig | Musiker

Kunstverein NH10 | Künstler:innen

Hauptplatz 41 4053 Ansfelden Details & Tickets

Ein Spaziergang, der sich dem großen Komponisten Anton Bruckner widmet, der in seiner geliebten Stadt Steyr die achte und neunte Sinfonie komponierte. Folgen Sie den Spuren des Künstlers und Menschen Bruckner, der trotz der schwierigen Zeiten unaufhörlich nach Perfektion und Liebe suchte. Lernen Sie das Leben und Wirken von Anton Bruckner aus neuen Perspektiven kennen!

Dauer: 2 h
Kosten: € 140.-
Max. 30 Gäste pro Gruppe
Buchung: EMAIL
Telefon

Ing. Wolfgang Hack

Stadtpl. 27/3. Obergeschoß 4400 Steyr

Ars Electronica Center Linz
Dauer der Ausstellung: 01.02. - 31.12.2024, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr

Der immersive Klangraum "Being Anton" im Ars Electronica Center in Linz bietet Besucher*innen die Möglichkeit, Bruckners Klangwelt ganz neu zu erkunden. Schließlich denken wir bei Anton Bruckner meist an sein Vermächtnis, also an Bruckners Musik und seine Klänge. Doch von welchem Klangraum war der Mensch Bruckner selbst umgeben? Was hörte er in seinem Alltag? Sein Leben war von vielen gesellschaftlichen Umwälzungen geprägt, die durch die industrielle Revolution ausgelöst wurden. Die Dampfmaschine, die in Dampfeisenbahnen und Dampfschiffen zum Einsatz kam, veränderte beispielsweise nicht nur die Mobilitätsmöglichkeiten der Menschen in einem noch nie dagewesenen Tempo, sondern brachte auch eine vollkommen neue Klanglandschaft in die Welt.
Die Installation "Being Anton", entwickelt vom Ars Electronica Futurelab, lässt die Besucher:innen in diese Klangwelt eintauchen, die Anton Bruckner und seinen Zeitgenoss:innen umgab. Durch die Verknüpfung mit Beispielen aus Bruckners musikalischem Schaffen entstehen Berührungspunkte zwischen den beiden Klangwelten.

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 und dem Ars Electronica Center

Ars-Electronica-Straße 1 4040 Linz Details & Tickets

Anton Bruckner, eine Sinn - volle Zeitreise
Bruckner mit allen Sinnen zu erfahren ist das Ziel dieses Projektes. In interaktiven Spielen und Performances haben die Schüler:innen die Möglichkeit, sich in Bruckners Zeit zu versetzen. Inspiriert von Bruckners Werken wird getanzt, gesungen, gespielt und gerätselt. Die geheimnisvolle Welt der Orgel wird in der Pfarrkirche erforscht.

Dieser Workshop richtet sich an Schulgruppen. Sie haben Interesse?
Bitte melden Sie sich per Mail an Landesmusikschule

Landesmusikschule & Volksschule St. Georgen an der Gusen

Linzer Str. 12 4222 St. Georgen an der Gusen Details & Tickets

Ars Electronica Center Linz, Deep Space 8K
Dauer der Ausstellung: 01.02. - 31.12.2024, Di - So um jeweils 16:30 Uhr

Woraus besteht der gigantische, imposante Klang einer Bruckner-Symphonie? Besucher:innen können sich dieser Frage mit "Playing Anton" im Deep Space 8K im Ars Electronica Center auf spielerische Art und Weise nähern: Im Zusammenspiel mit anderen Besucher:innen können sie die verschiedenen Instrumentengruppen des Bruckner Orchester Linz dank der innovativen Interaktionstechnologie des Deep Space 8K immer wieder neu formieren. Dabei werden verschiedene Facetten der musikalischen und kompositorischen Wahrnehmung von Bruckners Musik beleuchtet, verstärkt durch beeindruckende 3D-Visualisierungen.
So ermöglicht es "Playing Anton" - entwickelt vom Ars Electronica Futurelab - den Besucher:innen, gemeinsam mit dem Bruckner Orchester Linz visuell und musikalisch in die eindrucksvolle Klangwelt von Anton Bruckner einzutauchen und ihre Besonderheiten interaktiv zu erkunden. Nicht bloß als Zuhörer:innen vor der Bühne, sondern mittendrin im Orchester.

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 und dem Ars Electronica Center

Ars-Electronica-Straße 1 4040 Linz Details & Tickets

Anton Bruckner - später berühmter Organist und Komponist - spielte in seiner Jugend zum Tanz auf und schwang selbst gerne das Tanzbein. Eine handschriftliche Sammlung von Volkstänzen in Windhaag bei Freistadt soll aus seiner Feder stammen.
Um ein Gefühl für das 19. Jahrhundert zu bekommen, hören wir nicht nur die Musik der Zeit, sondern bewegen uns im Takt dieser Zeit.
Wie war der Umgang zwischen Mann und Frau? Wie führte man Konversation? Und vor allem: wie tanzte man auf Gesellschaften?
All diesen Fragen gehen wir in einem 90minütigen Kurs auf den Grund, unterstützt von einer Pianistin am Flügel im Grünen Salon, der als perfekter Rahmen zur Zeitreise einlädt.

-Kick-off Veranstaltung-
*Buchbar für Gruppen bis 30 Personen (€ 35,- p.p.) unter Palais Linz

Kaufmännischer Verein in Linz

Bismarckstraße 1 4020 Linz Details & Tickets

Künstler:innen der KUNSTSCHAFFENDEN kreieren Bruchstücke zu Anton Bruckner und erzeugen in der gemeinsamen Ausstellung ein vielschichtiges Bild des Komponisten. Die Künstler:innen hängen ihre Werke in einem Live-Event am Eröffnungsabend und komponieren so die Schau zu Anton Bruckner. Mit nextcomic-Beiträgen von Deborah Sengl und Elisa Klemmer.

DIE KUNSTSCHAFFENDEN

Katharina Acht | Kuratorin

Landstraße 31 4020 Linz Details & Tickets

Hier dauert alles megalang, ist megaleise und megageheim. In einer verzauberten Lichtung klingen die zehn Symphonien Anton Bruckners um das 666-fache gestreckt. Nur eine Minute Pause in Bruckners Musik wird so schon zu einem Schweigen von elf Stunden und sechs Minuten. Darum ist das Rauschen der Blätter, das Singen der Vögel, das Knarren der Stämme, die Hörner der fernen Schiffe der eigentliche Brucknerklang, nämlich der Klang für ihn. Mystisch entrückt vom 13. Februar bis 10. November 2024.

Barrierefreiheit:
Nicht barrierefrei!
Nicht kinderwagengerecht!

Peter Androsch

Kürnbergerwald, Koordinaten: 862J+P49; Ausgangspunkt: Parkplatz Hainzenbachstraße, Leonding

Die Schauspielerin Gabriele Deutsch begibt sich auf die Spuren Anton Bruckners. 200 Jahre nach dessen Geburt in Ansfelden liest Deutsch aus Briefen an und von Bruckner und erzählt aus seinem Leben. Amüsantes, Betrübliches, Anekdotisches, Berührendes – alles, was zum Menschen Anton Bruckner dazugehört. Hans-Georg Gutternig und David Wagner steuern auf diversen Instrumenten diverse Raritäten Bruckners in ungewöhnlichen Arrangements bei. Zwischendurch erklingt auch einmal eine Melodie aus einer bekannten Symphonie – aber garantiert so, wie es noch nie zu hören war.
Anschließend lädt der Kunstverein NH10 zu seiner Vernissage in der GIGA ein. Seine Mitglieder haben sich auf unterschiedlichste Weise mit Bruckner auseinandergesetzt und präsentieren im Rahmen der Ausstellung ihre inspirierenden Werke.

Kulturreferat Ansfelden

Gabriele Deutsch | Lesung

David Wagner | Musiker

Hans Georg Gutternig | Musiker

Kunstverein NH10 | Künstler:innen

Hauptplatz 41 4053 Ansfelden Details & Tickets

Eine künstlerische Verarbeitung der Eindrücke zu Person und Leben von Anton Bruckner - Stimmungsbilder, aus dem Leben Gegriffenes und mehr durch die Künstler:innen des Vereins TraunART.

Zur Vernissage am 18.01.2024 wird herzlich eingeladen!

Ausstellungsdauer:
18.01.24 - 03.03.24

Anton Bruckner Centrum

TraunART | Verein

Brebera Mechthild | Künstlerin

Diaw-Roth Hannelore | Künstlerin

Holzner Hermann | Künstler

Winterer Elisabeth | Künstlerin

Kiesler Ingrid | Künstlerin

Matusich Christa | Künstlerin

Mikes Walter | Künstler

Neumüller Marianne | Künstlerin

Sailer Helmut | Künstler

Schreiner Ursula | Künstlerin

Staudinger Margit | Künstlerin

Traxler Erich | Künstler

Weber Liane Caroline | Künstlerin

Winterer Elisabeth | Künstlerin

Witsch Bernhard | Künstler

Details & Tickets

Ein Spaziergang, der sich dem großen Komponisten Anton Bruckner widmet, der in seiner geliebten Stadt Steyr die achte und neunte Sinfonie komponierte. Folgen Sie den Spuren des Künstlers und Menschen Bruckner, der trotz der schwierigen Zeiten unaufhörlich nach Perfektion und Liebe suchte. Lernen Sie das Leben und Wirken von Anton Bruckner aus neuen Perspektiven kennen!

Dauer: 2 h
Kosten: € 140.-
Max. 30 Gäste pro Gruppe
Buchung: EMAIL
Telefon

Ing. Wolfgang Hack

Stadtpl. 27/3. Obergeschoß 4400 Steyr

Ars Electronica Center Linz
Dauer der Ausstellung: 01.02. - 31.12.2024, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr

Der immersive Klangraum "Being Anton" im Ars Electronica Center in Linz bietet Besucher*innen die Möglichkeit, Bruckners Klangwelt ganz neu zu erkunden. Schließlich denken wir bei Anton Bruckner meist an sein Vermächtnis, also an Bruckners Musik und seine Klänge. Doch von welchem Klangraum war der Mensch Bruckner selbst umgeben? Was hörte er in seinem Alltag? Sein Leben war von vielen gesellschaftlichen Umwälzungen geprägt, die durch die industrielle Revolution ausgelöst wurden. Die Dampfmaschine, die in Dampfeisenbahnen und Dampfschiffen zum Einsatz kam, veränderte beispielsweise nicht nur die Mobilitätsmöglichkeiten der Menschen in einem noch nie dagewesenen Tempo, sondern brachte auch eine vollkommen neue Klanglandschaft in die Welt.
Die Installation "Being Anton", entwickelt vom Ars Electronica Futurelab, lässt die Besucher:innen in diese Klangwelt eintauchen, die Anton Bruckner und seinen Zeitgenoss:innen umgab. Durch die Verknüpfung mit Beispielen aus Bruckners musikalischem Schaffen entstehen Berührungspunkte zwischen den beiden Klangwelten.

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 und dem Ars Electronica Center

Ars-Electronica-Straße 1 4040 Linz Details & Tickets

Anton Bruckner, eine Sinn - volle Zeitreise
Bruckner mit allen Sinnen zu erfahren ist das Ziel dieses Projektes. In interaktiven Spielen und Performances haben die Schüler:innen die Möglichkeit, sich in Bruckners Zeit zu versetzen. Inspiriert von Bruckners Werken wird getanzt, gesungen, gespielt und gerätselt. Die geheimnisvolle Welt der Orgel wird in der Pfarrkirche erforscht.

Dieser Workshop richtet sich an Schulgruppen. Sie haben Interesse?
Bitte melden Sie sich per Mail an Landesmusikschule

Landesmusikschule & Volksschule St. Georgen an der Gusen

Linzer Str. 12 4222 St. Georgen an der Gusen Details & Tickets

Ars Electronica Center Linz, Deep Space 8K
Dauer der Ausstellung: 01.02. - 31.12.2024, Di - So um jeweils 16:30 Uhr

Woraus besteht der gigantische, imposante Klang einer Bruckner-Symphonie? Besucher:innen können sich dieser Frage mit "Playing Anton" im Deep Space 8K im Ars Electronica Center auf spielerische Art und Weise nähern: Im Zusammenspiel mit anderen Besucher:innen können sie die verschiedenen Instrumentengruppen des Bruckner Orchester Linz dank der innovativen Interaktionstechnologie des Deep Space 8K immer wieder neu formieren. Dabei werden verschiedene Facetten der musikalischen und kompositorischen Wahrnehmung von Bruckners Musik beleuchtet, verstärkt durch beeindruckende 3D-Visualisierungen.
So ermöglicht es "Playing Anton" - entwickelt vom Ars Electronica Futurelab - den Besucher:innen, gemeinsam mit dem Bruckner Orchester Linz visuell und musikalisch in die eindrucksvolle Klangwelt von Anton Bruckner einzutauchen und ihre Besonderheiten interaktiv zu erkunden. Nicht bloß als Zuhörer:innen vor der Bühne, sondern mittendrin im Orchester.

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 und dem Ars Electronica Center

Ars-Electronica-Straße 1 4040 Linz Details & Tickets

Zum Newsletter anmelden ...

anmelden
Cookie Consent with Real Cookie Banner