Wunschkonzert

Wo wird welches Bruckner-Werk gespielt?

Welches Stück von Anton Bruckner auch immer Sie besonders mögen oder interessehalber gerne wieder einmal live hören wollen: Sie können ziemlich sicher sein, dass es 2024 aufgeführt wird. Wann, wo und von wem: Das finden Sie mit dieser Werksuche im Handumdrehen heraus.

Werkauswahl

Wählen Sie Ihr Bruckner-Werk

Das Königlich Dänische Orchester spielt Kammermusik auf der Alten Bühne

Das 575-jährige Bestehen des Königlich Dänischen Orchesters wird mit Uraufführungen neuer Auftragswerke zeitgenössischer Komponisten in Kombination mit Klassikern der Kammermusik gefeiert. Herzlich willkommen zu einer festlichen Saison der Kammermusik con amore.

Auf dem Programm des letzten Kammerkonzerts des Königlichen Dänischen Orchesters in dieser Saison steht neben Werken von Bruckner, Brahms und Schubert auch ein brandneues Werk von Bo Holten.

Det Kongelige Teater

Kongens Nytorv 9 1017 Kopenhagen Details & Tickets

Ganz im Sinne des Jubilars bringt Die Phantastische das Werk von Anton Bruckner einem jungen Publikum nahe. Mittels analoger, digitaler und performativer Interpretationen, Montagen und Transformationen werden popkulturelle Formen oder Social-Media-Phänomene reflektiert und Beziehungen zu ihnen hergestellt. Dabei entstehen autonome Auseinandersetzungen mit dem Werk Bruckners, die in einem performativen Screening als Warm-up Veranstaltung zum Crossing Europe Filmfestival Linz präsentiert werden.

Dauer: 100 Minuten
Eintritt frei!

Anmeldung mit Angabe der Sitzplatz-Anzahl bitte an: Be.Buero@kunstuni-linz.at

Barrierefreiheit:
Crossing Europe Filmfestival Linz

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024

Studierende der Kunstuni Linz, Abteilungen Bildnerische Erziehung sowie Zeitbasierte Medien | Künstler:innen

Jutta Strohmaier | Projektleitung

Sigi Fruhauf | Projektleitung

OK Platz 1 4020 Linz

„Bei keinem anderen hat die Mitwelt weniger Notiz von seiner Eigenart genommen wie bei Bruckner. Kaum sonst wo ist das biographische Material ein so kärgliches wie bei diesem Einsam-Großen“, konstatierte Göllerich. Darum laden die Bruckner-Resonanzen dazu ein, dem Menschen Anton Bruckner in Wort & Musik näher zu kommen. Originaltexte von und Anekdoten zu Bruckner verbinden sich darin kongenial mit seinen Kompositionen und Bearbeitungen für Orgel sowie Tonschöpfungen in Resonanz auf den Giganten.

Eine Veranstaltung zu 100 Jahre Mariendom Linz und 200 Jahre Anton Bruckner

Verein Musica Sacra in Kooperation mit dem Dommusikverein Linz

Wolfgang Kreuzhuber | Orgel

Manuel Klein | Sprecher

Herrenstraße 26 4020 Linz Details & Tickets

Programm:

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Violinkonzert e-moll, op. 64 (1844; rev. 1845)

Anton Bruckner (1824-1896)
Sinfonie Nr. 6 A-Dur, WAB 106 (1881)

Sa, 27.04.2024 | Konzert Friedrichshafen
So, 28.04.2024 | Konzert Dornbirn

bodenseefestival.de/

Chouchane Siranossian | Violine

Markus Poschner | Dirigent

Details & Tickets

Programm:

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Violinkonzert e-moll, op. 64 (1844; rev. 1845)

Anton Bruckner (1824-1896)
Sinfonie Nr. 6 A-Dur, WAB 106 (1881)

Sa, 27.04.2024 | Konzert Friedrichshafen
So, 28.04.2024 | Konzert Dornbirn

bodenseefestival.de/

Chouchane Siranossian | Violine

Markus Poschner | Dirigent

Details & Tickets

Zum 100-jährigen Gedenken der Domweihe des Mariendoms feiert die Diözese Linz einen Festgottesdienst. Bruckners Messe in d-moll steht dabei musikalisch im Zentrum des Gottesdienstes.

Eintritt frei

Diözese Linz - Dommusik

Domchor Linz

Chor des Konservatoriums für Kirchenmusik Linz

Solist:innen und Orchester der Dommusik Linz

Wolfgang Kreuzhuber | Domorganist

Andreas Peterl | Domkapellmeister

Herrenstraße 26 4020 Linz

Anlässlich des 200. Geburtstages des oberösterreichischen Komponisten wird seine Entwicklung zum Kirchenmusiker nachgezeichnet. Besondere Aufmerksamkeit soll dabei Bruckners Aufenthalt bei seinem Firmpaten und erstem Lehrmeister Johann Baptist Weiß (1814-1850) in Hörsching geschenkt werden. Dieser unterwies den 11-Jährigen im Orgel- und Basso Continuo-Spiel. Darüber hinaus machte er ihn mit der Musik der Klassiker Haydn und Mozart vertraut.

Kulturraum Alte Kirche Marchtrenk

Vocalensemble b.choired | Leitung: Johann Baumgartner

Christoph Radinger | Orgel

Sinfonieorchester des Musikvereins Marchtrenk | Leitung: Markus Springer

Welser Straße 15 4614 Marchtrenk Details & Tickets

Musik hören und mehr sehen – das ist das Motto der exklusiven Kammermusikreihe der Wiener Symphoniker. Diese Saison ziehen die Kammerkonzerte mit exklusiver Führung zum Thema des Abends an gleich drei unterschiedliche Orte und drehen sich um die beiden Jubilare Anton Bruckner und Arnold Schönberg.
Im Kammerkonzert Der Musikant Gottes steht mit den Vienna Classical Players Anton Bruckner im Mittelpunkt. Das Konzert findet in der Österreichischen Nationalbibliothek statt, die sich in ihrer Ausstellung Anton Bruckner. Der fromme Revolutionär mit dem Einfluss des Komponisten auf die Musikgeschichte beschäftigt.

Wiener Symphoniker

Martin Kerschbaum | Dirigent

Vienna Classical Players

Josefsplatz 1 1015 Wien Details & Tickets

Ein Ballett zur Musik von Anton Bruckner. Libretto, Konzept und Choreografie von Stoyanova Ivelin begleitet von Petra Slottova an der Querflöte und getanzt von Schüler:innen der Theater Ballettschule MAESTRO unterstützt durch die Tanz Compagnie ATEM.

Stoyanova Ivelin | Choreografie, Libretto, Konzept und künstlerische Leitung

Petra Slottova | Querflöte

Schüler:innen und Copagnie ATEM der Ballettschule MAESTRO | Tänzerinnen und Tänzer

Rossitza Ekova Stoyanova | Kostüme

Iassen Stoyanov | Bühnenbild

Bismarckstraße 18 4020 Linz Details & Tickets

Im Rahmen der Bruckner Orgelfestspiele 2024 in Dudelange (Luxemburg) findet neben den Festspielen, wo alle 11 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen werden, noch ein weiterer Orgelzyklus (in Deutschland) an den Kathedralen zu Speyer, Mainz, Trier und Worms statt. Dort werden alle 9 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen.

Der erste Zyklus findet von 31.08.2024 bis 02.11.2024 statt. Es werden an 10 Samstagen in Folge alle elf Sinfonien Bruckners in den Orgel-Transkriptionen von Eberhard Klotz von 10 renommierten Organistinnen und Organisten als Zyklus in Dudelange (Lux) aufgeführt. Beginn der Konzerte ist jeweils 20:00 Uhr in der Kath. Pfarrkirche St. Martin in Dudelange, Luxemburg.

Der zweite Zyklus KathedralKlänge findet von 04. Mai bis 31. Oktober 2024 statt. Alle neun Sinfonien Anton Bruckners (1824-1896) in den Orgelfassungen von Eberhard Klotz. 9 Organistinnen und Organisten von internationalem Renommee konzertieren in 9 Orgelkonzerten an den großen, sinfonischen Domorgeln zu Speyer, Mainz und Trier. Dazu ein Chorkonzert mit den St. Florianer Sängerknaben und Orgel mit Werken Bruckners im Dom zu Worms.

Unter „Details & Tickets“ finden Sie aktuelle Informationen zu den beiden Bruckner-Orgelfestspielen in 2024 sowie das gesamte Programmbooklet für Dudelange (Luxemburg).

Hier geht’s zum Image-Video:
Image-Video

Sarah Kim | Organistin

Hansjörg Albrecht | Dirigent und Organist

Andrea Pedrazzini | Organist

Mariya Khylko | Organistin

Matthias Maierhofer | Organist

Bernadetta Šuňavská | Organistin

Alexander Kuhlo | Organist

Markus Eichenlaub | Organist

Christian von Blohn | Organist

Thilo Muster | Organist und Komponist

Eberhard Klotz | Komponist

Alex Christoffel | Organisatorische Leitung

siehe "Details & Tickets" Details & Tickets

Gemeinsam mit dem Mozartchor und dem Bläserensemble des Musikgymnasiums Linz werden die St. Florianer Sängerknaben Bruckners e-Moll Messe im Rahmen des Pontifikalamtes zum Fest des hl. Florian zur Aufführung bringen.

St. Florianer Sängerknaben

Stefan Kaltenböck | Leitung

Markus Stumpner | Leitung

St. Florianer Sängerknaben

Mozartchor

Bläserensemble des Musikgymnasiums Linz

Stiftstraße 1 4490 St. Florian Details & Tickets

Der Konzertchor Biel Seeland unter der musikalischen Leitung von Fausto Corbo und unter Mitwirkung des Sinfonieorchesters Biel Solothurn führt am 5. Mai das Konzert zum 200. Geburtstag von Anton Bruckner auf.

Tickets: konzertchorbielseeland.ch und Abendkasse:
Kategorie A CHF 70.00, Kategorie B CHF 60.00, Kategorie C CHF 40.00

Konzertchor Biel Seeland

Carmela Konrad | Sopran

Roswitha Müller | Mezzosopran

Remy Burnens | Tenor

Martin Roth | Bass

Zentralstrasse 60 2501 Biel/Bienne Details & Tickets

Die Brassformation GreinBRASS, das Orchester Greinissimo der Landesmusikschule Grein und der Coro Danubio – Donauchor – feiern mit ausgewählten Werken das Jubeljahr Anton Bruckners. Die Windhager Messe WAB 25 stammt aus dem unteren Mühlviertel und wird ebenso besungen, wie ausgesuchte Werke für Orchester und für Blechbläserensemble. Ein gemeinsames Locus Iste rundet die Feierlichkeiten ab und erfüllen den wunderbaren Raum der Stiftskirche Waldhausen mit den Klängen des großen Komponisten.

Landesmusikschule Grein

GreinBRASS

Wolfgang Rosenthaler | Leitung

Orchester Greinissimo

Gerhard Peyrer & Johannes Buck | Leitung

Coro Danubio

Antonia Weingärtner-Auer | Leitung

Schloßberg 53 4391 Waldhausen im Strudengau Details & Tickets

Anton Bruckner Sympohonie Nr. 7 E-Dur in der Fassuung für 9 Instrumente von Hanns Eisler, Karl Stein und Erwin Rankl.

Im Rahmen des Brucknerfrühling 2024 & 100. Geburtstag Brucknerbund Ansfelden.

Brucknerbund Ansfelden

Brucknerbund Ansfelden

Rémy Ballot | Violine

Iris Ballot | Violine

Peter Aigner | Viola

Elisabeth Bauer | Violoncello

Anton Schachenhofer | Kontrabass

Stefan Neubauer | Klarinette

Manuel Egger | Horn

Elena Nemtsov | Klavier

Andrej Serkov | Akkordeon

Augustinerstraße 3 4052 Ansfelden Details & Tickets

Ein besonderes Programm über Anton Bruckner mit Originalkompositionen und Anekdoten präsentieren die Linzer Singakademie gemeinsam mit Stiftsbibliothekar und Autor Friedrich Buchmayr am Samstag dem 11. Mai 2024 jeweils um 17.00 und 19:00. Man trifft sich in den Probenräumlichkeiten der Linzer Singakademie, früher Liedertafel bzw. Sängerbund Frohsinn zur Lesung und wandert dann in die nahegelegene Linzer Pfarrkirche und lauscht feinster A- cappella Musik.

Linzer Singakademie

Alexander Koller | Chorleiter

Friedrich Buchmayr | Autor

Pfarrplatz 10 4020 Linz

Während des KUVA Kunstsymposions schlagen bildende Künstler:innen ihr Atelier für mehrere Tage im Turm 9 – Stadtmuseum auf. Die im Symposion entstandenen Werke werden in der Sonderausstellung »Anton zwischen den Welten« präsentiert. An den Vermittlungstagen findet von 14-18 Uhr eine kostenlose Kulturvermittlung für alle Besucher:innen statt. Anton Bruckner kann dabei neu und aus unerwarteten Perspektiven erfahren werden. Es braucht keine Anmeldung, bloß ein Museumsticket muss gelöst werden.

KUVA Leondinger Veranstaltungs- und Kulturservice GmbH

Stefan Esterbauer | Künstler

Hanna Heidt | Künstlerin

Judith Musil | Künstlerin

Tibor Kovács | Künstler

Mariana Nikolai Pacheva | Künstlerin

Marion Reisinger | Künstlerin

Edith Stauber | Künstlerin

Janine Weger | Künstlerin

Daffingerstraße 55 4060 Leonding Details & Tickets

Ein besonderes Programm über Anton Bruckner mit Originalkompositionen und Anekdoten präsentieren die Linzer Singakademie gemeinsam mit Stiftsbibliothekar und Autor Friedrich Buchmayr am Samstag dem 11. Mai 2024 jeweils um 17.00 und 19:00. Man trifft sich in den Probenräumlichkeiten der Linzer Singakademie, früher Liedertafel bzw. Sängerbund Frohsinn zur Lesung und wandert dann in die nahegelegene Linzer Pfarrkirche und lauscht feinster A- cappella Musik.

Linzer Singakademie

Alexander Koller | Chorleiter

Friedrich Buchmayr | Autor

Pfarrplatz 10 4020 Linz

Gottesdienst mit dem Anton Bruckner Kirchenchor, Gabriele Holzner, Sopran und Maria Kürner, Orgel; Anton Bruckner: Windhaager Messe

Brucknerfrühling

Gabriele Holzner | Sopran

Maria Kürner | Orgel

Anton Bruckner Kirchenchor

Augustinerstraße 3 4052 Ansfelden Details & Tickets

Anton Bruckner (1824–1896): Messe in d-Moll Regina Riel (Sopran), Gerda Lischka (Alt), Markus Miesenberger (Tenor), Michael Wagner (Bass) Altomonte-Orchester, StiftsChor Leitung: Martin Zeller

Stift St. Florian

Martin Zeller | Leitung

Regina Riel | Sopran

Gerda Lischka | Alt

Markus Miesenberger | Tenor

Michael Wagner | Bass

Altomonte-Orchester

StiftsChor

Stiftstraße 1 4490 St. Florian Details & Tickets

Programm:
– Anton-Bruckner-Menü beim Marktwirt Derfler ab 11:00 Uhr
– Projekt Ennstaler Chöre, Locus iste um 15:00 Uhr
Schorgel (bereits ab Pfingstsonntag, 19. Mai 2024 von 15:00 bis 19:00 Uhr und Pfingstmontag, 20. Mai 2024 von 11:00 bis 15:00 Uhr)

Beim Marktwirt Derfler gibt es ein Anton-Bruckner-Menü, da der Künstler in dieses Gasthaus mehrmals mit seinem Freund, dem Steyrer Musikdirektor Franz Bayer, eingekehrt und übernachtet hat. Nachdem Anton Bruckner von seinem Arzt auf Diät gesetzt war, durfte er kein „deftiges“ Essen bestellen, sehr wohl aber sein Begleiter. Und so kam es, dass Anton Bruckner vom Teller seines Begleiters Geselchtes mit Grießknödel und Sauerkraut zur Gänze aufaß.

Kleine feine Ausstellung mit Kunstwerken von Otmar Wallenta zum Thema Anton Bruckner und einem limitierten Sonderdruck „Bruckner in Ternberg“ mit inkludierter Bruckner Silbermünze.

Marktgemeinde Ternberg

Projekt Ennstaler Chöre

Marktwirt Derfler, Hauptstraße 15 4452 Ternberg

Semyon Bychkov conducts Bruckner Eighth Symphony on the podium of the Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia – Rome

Accademia Nazionale di Santa Cecilia

Semyon Bychkov | conductor

Viale Pietro de Coubertin 00196 Rom Details & Tickets

Bruckners kontrapunktisches Meisterstück
Günter Wand (1912–2002), einer der versiertesten Bruckner-Kenner und -Interpreten, zählte dessen 5. Symphonie (neben der Neunten) zu den »authentischsten« Symphonien des Komponisten. Hier, »wo Bruckners Abstand zur Welt so deutlich wird wie nirgends sonst«, zeige sich dieser »total unbeeinflusst« von irgendwelchen Vorbildern und Einflüsterern. Die Nachwelt gab dem Werk, das sein Schöpfer selbst übrigens nie von einem Orchester spielen gehört hatte, vereinzelt merkwürdige Beinamen oder Umschreibungen wie »Glaubenssinfonie« oder »Katholische«. Bruckner selbst bezeichnete seine Fünfte etwa als die »Phantastische« oder sein »kontrapunktisches Meisterstück«. Lange Zeit hielt sich die Symphonie in einer Bearbeitung von Franz Schalk, in der sie auch zur verstümmelten Uraufführung gelangte, im Repertoire. (Im Wiener Konzerthaus wurde sie in dieser Form sogar bis Ende der 1980er-Jahre immer wieder aufgeführt.) Heute hat sich Bruckners ursprüngliche Idee aber durchgesetzt, und natürlich liegt auch in den Konzerten der Wiener Symphoniker unter Lahav Shani nur originales Stimmenmaterial auf den Pulten.

Wiener Symphoniker, Wiener Konzerthausgesellschaft

Lahav Shani | Dirigent, Klavier

Wiener Symphoniker

Lothringerstraße 20 1030 Wien Details & Tickets

Die von Franz Xaver Chrisman erbaute Orgel in der Stiftskirche Engelhartszell wurde nach der Auflösung des Klosters durch Joseph II im Jahr 1786 nach Linz in den Alten Dom gebracht. Dort wurde diese Orgel von Anton Bruckner nach seinen Plänen ergänzt und ausgebaut. Dieses geschichtliche Ereignis ist Ausgangspunkt bei „Reflections on Bruckner“. Am Beginn stehen Originalwerke Bruckners für Orgel und Posaune, die schließlich in Improvisation münden.

Eintritt frei!

Landesmusikschule Münzkirchen

Posaunenensemble der LMS Münzkirchen mit Band und Orgel

Musica invita / Musikgruppe der Caritas

Stiftstrasse 6 4090 Engelhartszell Details & Tickets

Bruckners kontrapunktisches Meisterstück
Günter Wand (1912–2002), einer der versiertesten Bruckner-Kenner und -Interpreten, zählte dessen 5. Symphonie (neben der Neunten) zu den »authentischsten« Symphonien des Komponisten. Hier, »wo Bruckners Abstand zur Welt so deutlich wird wie nirgends sonst«, zeige sich dieser »total unbeeinflusst« von irgendwelchen Vorbildern und Einflüsterern. Die Nachwelt gab dem Werk, das sein Schöpfer selbst übrigens nie von einem Orchester spielen gehört hatte, vereinzelt merkwürdige Beinamen oder Umschreibungen wie »Glaubenssinfonie« oder »Katholische«. Bruckner selbst bezeichnete seine Fünfte etwa als die »Phantastische« oder sein »kontrapunktisches Meisterstück«. Lange Zeit hielt sich die Symphonie in einer Bearbeitung von Franz Schalk, in der sie auch zur verstümmelten Uraufführung gelangte, im Repertoire. (Im Wiener Konzerthaus wurde sie in dieser Form sogar bis Ende der 1980er-Jahre immer wieder aufgeführt.) Heute hat sich Bruckners ursprüngliche Idee aber durchgesetzt, und natürlich liegt auch in den Konzerten der Wiener Symphoniker unter Lahav Shani nur originales Stimmenmaterial auf den Pulten.

Wiener Symphoniker, Wiener Konzerthausgesellschaft

Lahav Shani | Dirigent, Klavier

Wiener Symphoniker

Lothringerstraße 20 1030 Wien Details & Tickets

„Neuhofen improvisiert Bruckner“ ist der Beitrag der Marktgemeinde Neuhofen/Krems zum Jubiläumsjahr 200 Jahre Anton Bruckner Ein musikalischer Abend an dem die ganze Bandbreite der in Neuhofen/Krems tätigen musischen Vereine und Institutionen mitwirken. Mehrere Ensembles der LMS Neuhofen/Krems, Abordnungen des MV Neuhofen, Chöre, Tanzlmusi uvm. Für kulinarische Leckerbissen ist gesorgt.

Eintritt frei!

Gemeinde Neuhofen, LMS Neuhofen, MV Neuhofen

Peter Aigner | Gesamtkoordination

Brass & Co

MV Neuhofen/Krems

OFK-OrchesterForumKremstal

Big Band der LMS Neuhofen

Open Air am Kirchenplatz, bei Schlechtwetter im Forum Neuhofen 4501 Neuhofen an der Krems Details & Tickets

Semyon Bychkov conducts Bruckner Eighth Symphony on the podium of the Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia – Rome

Accademia Nazionale di Santa Cecilia

Semyon Bychkov | conductor

Viale Pietro de Coubertin 00196 Rom Details & Tickets

Semyon Bychkov conducts Bruckner Eighth Symphony on the podium of the Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia – Rome

Accademia Nazionale di Santa Cecilia

Semyon Bychkov | conductor

Viale Pietro de Coubertin 00196 Rom Details & Tickets

Anlässlich des Brucknerjahrs stellt die Dommusik die vor 160 Jahren in Linz uraufgeführte „Messe in d-Moll“ in den Mittelpunkt ihres Benefizkonzerts für Pro Mariendom. Das in aller Welt bekannte und für den Mariendom komponierte „Locus iste“ sowie Orgelimprovisationen an der Rudigierorgel von Wolfgang Kreuzhuber stehen ebenfalls am Programm dieses Konzertabends.

Karten unter:
Online (siehe Link unten) oder im Domcenter
Domplatz 1, 4020 Linz,
Tel. 0732/946100, domcenter@dioezese-linz.at

Pro Mariendom - Dommusik Linz & Mariendom Linz

Andreas Peterl | Domkapellmeister

Wolfgang Kreuzhuber | Domorganist

Domchor Linz

Chor des Konservatoriums für Kirchenmusik | Leitung: Ewald Donhoffer

Orchester und Solist:innen der Dommusik

Domplatz 1 4020 Linz Details & Tickets

Die Oberösterreichischen Hornist:innen feiern Anton Bruckner

Open Air-Konzert im Schlossgarten. Ein überregional zusammengestelltes Orchester aus mehr als 100 Hornist:innen unter der Leitung von Prof. Raimund Zell bringt unter anderem die Trauermusik auf den Tod Richard Wagners aus dem zweiten Satz der 7. Sinfonie Anton Bruckners, eine Suite mit Themen seiner 8. Sinfonie und ein Auftragswerk von Thomas Doss zur Aufführung. Bei diesem Konzert wird auch an Prof. Erich Pizka erinnert, der am 10. Dezember 2024 seinen 110. Geburtstag feiern würde. Er war Solohornist beim Bruckner Orchester Linz, Professor am Brucknerkonservatorium (heute Anton Bruckner Privatuniversität) und gilt als ‚Vater‘ der großen Hornfamilie. Es erwartet sie eine echte ‚Klangwolke‘ – in diesem Ambiente sicher ein besonderes Erlebnis!

Im Rahmen dieser Veranstaltung findet ebenso ein Bruckner-Salon mit Norbert Trawöger statt!

Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung in der Stadtpfarrkirche statt.

Eintritt: Freiwillige Spenden

LMS Kirchdorf

Stadtgemeinde Kirchdorf

Marktgemeinde Micheldorf

Gemeinde Schlierbach

Landesmusikschule Kirchdorf

Schüler:innen aus den Oö. Landesmusikschulen

Lehrer:innen aus den Oö. Landesmusikschulen

Hornist:innen aus österreichischen Berufsorchestern

interessierte Hornfreunde

Pernsteiner Str. 40 4560 Kirchdorf an der Krems Details & Tickets

Im Rahmen der Bruckner Orgelfestspiele 2024 in Dudelange (Luxemburg) findet neben den Festspielen, wo alle 11 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen werden, noch ein weiterer Orgelzyklus (in Deutschland) an den Kathedralen zu Speyer, Mainz, Trier und Worms statt. Dort werden alle 9 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen.

Der erste Zyklus findet von 31.08.2024 bis 02.11.2024 statt. Es werden an 10 Samstagen in Folge alle elf Sinfonien Bruckners in den Orgel-Transkriptionen von Eberhard Klotz von 10 renommierten Organistinnen und Organisten als Zyklus in Dudelange (Lux) aufgeführt. Beginn der Konzerte ist jeweils 20:00 Uhr in der Kath. Pfarrkirche St. Martin in Dudelange, Luxemburg.

Der zweite Zyklus KathedralKlänge findet von 04. Mai bis 31. Oktober 2024 statt. Alle neun Sinfonien Anton Bruckners (1824-1896) in den Orgelfassungen von Eberhard Klotz. 9 Organistinnen und Organisten von internationalem Renommee konzertieren in 9 Orgelkonzerten an den großen, sinfonischen Domorgeln zu Speyer, Mainz und Trier. Dazu ein Chorkonzert mit den St. Florianer Sängerknaben und Orgel mit Werken Bruckners im Dom zu Worms.

Unter „Details & Tickets“ finden Sie aktuelle Informationen zu den beiden Bruckner-Orgelfestspielen in 2024 sowie das gesamte Programmbooklet für Dudelange (Luxemburg).

Hier geht’s zum Image-Video:
Image-Video

Sarah Kim | Organistin

Hansjörg Albrecht | Dirigent und Organist

Andrea Pedrazzini | Organist

Mariya Khylko | Organistin

Matthias Maierhofer | Organist

Bernadetta Šuňavská | Organistin

Alexander Kuhlo | Organist

Markus Eichenlaub | Organist

Christian von Blohn | Organist

Thilo Muster | Organist und Komponist

Eberhard Klotz | Komponist

Alex Christoffel | Organisatorische Leitung

siehe "Details & Tickets" Details & Tickets

Erleben Sie eine außergewöhnliche Reise auf dem Klimt-Mahler Schiff als exklusive Einstimmung auf das Gustav Mahler Festival 2024 und auf die Aufführung der Zweiten Symphonie. Die zweistündige Schiffsrundfahrt bietet einen Atemberaubenden Blick auf das Höllengebirge und die inspirierende Landschaft, die einst Gustav Mahler und Friedrich Gulda kreativ beflügelte und die auch Anton Bruckner als Sommerdomizil diente. An Board erwarten Sie anregende Gespräche mit hochkarätigen Gästen und führenden Musikern.

Stern Schifffahrt GmbH in Kooperation mit dem Gustav Mahler Festival Steinbach

Elisabeth Fuchs | Dirigentin

Dr. Elisabeth Schweeger | Literaturwissenschaftlerin, Kulturmanagerin und Intendantin

4853 Steinbach am Attersee Details & Tickets

Fronleichnamsgottesdienst der Pfarre St. Konrad. Musikalische gestaltet vom Kirchenchor u.a. mit Werken Anton Bruckners.

Pfarre St. Konrad - Froschberg

Kirchenchor St. Konrad

Harald Wurmsdobler | Chorleiter

Maria Lotz | Orgel

Johann Sebastian Bach Straße 27 4020 Linz

Im historischen Ambiente der Stadtpfarkirche von Bad Ischl, wo Anton Bruckner für Kaiser Franz Josef vielmals die Messe spielte, präsentiert das Gustav Mahler Festival Steinbach in Zusammenarbeit mit dem Festival Kirchklang gemeinsam Werke für Chor und Orgel von Anton Bruckner, Gustav Mahler und Arnold Schönberg.

Gustav Mahler Festival Steinbach am Attersee

Chorus sine nomine | Johannes Hiemetsberger

Auböckplatz 3 4820 Bad Ischl Details & Tickets

Encounter the impressive brilliance of Ukrainian pianist Illia Ovcharenko, winner of the 2022 Honens International Piano Competition, as he performs Pyotr Ilyich Tchaikovsky’s grand Piano Concerto No. 1 with the Calgary Philharmonic Orchestra. The Calgary Philharmonic Chorus and soloists then join Music Director Rune Bergmann in Anton Bruckner’s glorious Te Deum, which the composer considered his greatest work and the ultimate statement of faith.

Calgary Philharmonic Orchestra

Details & Tickets

Encounter the impressive brilliance of Ukrainian pianist Illia Ovcharenko, winner of the 2022 Honens International Piano Competition, as he performs Pyotr Ilyich Tchaikovsky’s grand Piano Concerto No. 1 with the Calgary Philharmonic Orchestra. The Calgary Philharmonic Chorus and soloists then join Music Director Rune Bergmann in Anton Bruckner’s glorious Te Deum, which the composer considered his greatest work and the ultimate statement of faith.

Calgary Philharmonic Orchestra

Details & Tickets

In der wunderschönen Atmosphäre der Stiftsbaslilika St. Florian werden das Japanische Mount Asama Orchestra und der Freude Chor Yokohama unter der Leitung von Katsuto Yokoshima Ausschnitte aus der Missa Solemnis von Ludwig van Beethoven und die 7. Sinfonie von Anton Bruckner aufführen. Das Orchester wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seitdem Tourneen durch Europa und Asien unternommen.

Für Freikarten melden Sie sich bitte bei lisamarie.schreiner@columbus.at

Concerts-Austria

Katsuto Yokoshima | Dirigent

Stiftstraße 1 4490 St. Florian Details & Tickets

Chorkonzert mit Werken von österreichischen Komponisten von Mozart, Schubert, Bruckner bis zu Heinz Kratochwill, STS, Udo Jürgens, und vielen anderen. Es singt der Singkreis Schönering geleitet von Bernhard Bruckboeg.

Larissa Bruckboeg – Sopran, Regina Ogawa – Sopran, Bernhard Bruckboeg – Tenor, Wilhelm Soukup – Tenor, Sebastian Ajdovec – Bass

Singkreis Schönering

Bernhard Bruckboeg | Tenor, Chorleiter

Larissa Bruckboeg | Sopran

Regina Ogawa | Sopran

Wilhelm Soukup | Tenor

Sebastian Ajdovec | Bass

Linzer Straße 4 4073 Wilhering

Anton Bruckners Symphonie Nr. 3 in der Bearbeitung für Klavier, 4 Hände von Gustav Mahler Nach der Aufführung seiner 3. Symphonie im Herbst 1877 bat Bruckner den jungen Studenten Gustav Mahler, eine vierhändige Fassung des Werkes anzufertigen. Diese 1880 erschienene Bearbeitung wurde Mahlers erste Veröffentlichung.

Gustav Mahler Festival Steinbach am Attersee

Piano Duo Dino Sequi & Gerhard Hofer

Seefeld 56 4853 Steinbach am Attersee Details & Tickets

Zu Ehren des 200. Geburtstages von Anton Bruckner wird die gesamte Stadt Vöcklabruck am 1. und 2. Juni 2024 Schauplatz für ein buntes Fest – das VöcklaBRUCKNERfest 2024.

Am 02.06.2024 beendet das Orchester der Stadt Vöcklabruck das VöcklaBRUCKNERfest mit einer Matinee und Bruckners 6. Sinfonie in A-Dur. Ab 8.30 Uhr gibt es die Möglichkeit für ein Licht&i-BRUCKNERfrühstück im Stadtsaal-Foyer.

Anton Bruckner (1824-1896): Sinfonie Nr.6 in A-Dur
1.Satz: Maestoso
2.Satz: Adagio. Sehr feierlich
3.Satz: Scherzo. Nicht schnell
4.Satz: Finale. Bewegt, doch nicht zu schnell

Die Sinfonie Nr. 6 in A-Dur vollendete Anton Bruckner 1879 und Teile davon waren sehr umstritten. Die ersten Aufführungen wurden daher oft in gekürzten und veränderten Fassungen
gespielt. Da der Erstdruck teilweise stark fehlerhaft war und lange keine kritischen Ausgaben des Werkes vorhanden waren, dauerte es über 50 Jahre bis Paul van Kempen die Originalfassung erstmals 1935 in Dresden aufführte. Die 6. Sinfonie eröffnet die Reihe der großen sinfonischen Spätwerke. Sie fällt insgesamt heller und heiterer aus und ist weder länger noch komplizierter strukturiert als die 5. Sinfonie. Bewundernswert ist die Logik in der Entwicklung der Themen, die trotz ihrer Gegensätzlichkeit Beziehungen zueinander aufweisen. Ihre kunstvolle Verflechtung durch kombinatorisch-motivische Arbeit bewirkten eine geistige Geschlossenheit des Werkes im Zusammenhang seiner Sätze, die eine neu erreichte Stufe Bruckners Meisterschaft eindrucksvoll markiert.

Kartenverkauf offline:
Tourismusbüro Vöcklabruck
Graben 8, 4840 Vöcklabruck
Tel.: +43 (0) 7672 / 266 44
Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 8.30 – 12.30 Uhr, Mo/Di/Do: 14.00 – 16.00 Uhr

Kartenverkauf Abendkassa:
Die Kassa ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

Stadt Vöcklabruck in Kooperation mit der Kultur und Freizeit GmbH und dem Brucknerbund Vöcklabruck

David Pennetzdorfer | Dirigent

Orchester der Stadt Vöcklabruck

Stadtplatz 22a 4840 Vöcklabruck Details & Tickets

Im Rahmen der Bruckner Orgelfestspiele 2024 in Dudelange (Luxemburg) findet neben den Festspielen, wo alle 11 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen werden, noch ein weiterer Orgelzyklus (in Deutschland) an den Kathedralen zu Speyer, Mainz, Trier und Worms statt. Dort werden alle 9 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen.

Der erste Zyklus findet von 31.08.2024 bis 02.11.2024 statt. Es werden an 10 Samstagen in Folge alle elf Sinfonien Bruckners in den Orgel-Transkriptionen von Eberhard Klotz von 10 renommierten Organistinnen und Organisten als Zyklus in Dudelange (Lux) aufgeführt. Beginn der Konzerte ist jeweils 20:00 Uhr in der Kath. Pfarrkirche St. Martin in Dudelange, Luxemburg.

Der zweite Zyklus KathedralKlänge findet von 04. Mai bis 31. Oktober 2024 statt. Alle neun Sinfonien Anton Bruckners (1824-1896) in den Orgelfassungen von Eberhard Klotz. 9 Organistinnen und Organisten von internationalem Renommee konzertieren in 9 Orgelkonzerten an den großen, sinfonischen Domorgeln zu Speyer, Mainz und Trier. Dazu ein Chorkonzert mit den St. Florianer Sängerknaben und Orgel mit Werken Bruckners im Dom zu Worms.

Unter „Details & Tickets“ finden Sie aktuelle Informationen zu den beiden Bruckner-Orgelfestspielen in 2024 sowie das gesamte Programmbooklet für Dudelange (Luxemburg).

Hier geht’s zum Image-Video:
Image-Video

Sarah Kim | Organistin

Hansjörg Albrecht | Dirigent und Organist

Andrea Pedrazzini | Organist

Mariya Khylko | Organistin

Matthias Maierhofer | Organist

Bernadetta Šuňavská | Organistin

Alexander Kuhlo | Organist

Markus Eichenlaub | Organist

Christian von Blohn | Organist

Thilo Muster | Organist und Komponist

Eberhard Klotz | Komponist

Alex Christoffel | Organisatorische Leitung

siehe "Details & Tickets" Details & Tickets

Während des KUVA Kunstsymposions schlagen bildende Künstler:innen ihr Atelier für mehrere Tage im Turm 9 – Stadtmuseum auf. Die im Symposion entstandenen Werke werden in der Sonderausstellung »Anton zwischen den Welten« präsentiert. An den Vermittlungstagen findet von 14-18 Uhr eine kostenlose Kulturvermittlung für alle Besucher:innen statt. Anton Bruckner kann dabei neu und aus unerwarteten Perspektiven erfahren werden. Es braucht keine Anmeldung, bloß ein Museumsticket muss gelöst werden.

KUVA Leondinger Veranstaltungs- und Kulturservice GmbH

Stefan Esterbauer | Künstler

Hanna Heidt | Künstlerin

Judith Musil | Künstlerin

Tibor Kovács | Künstler

Mariana Nikolai Pacheva | Künstlerin

Marion Reisinger | Künstlerin

Edith Stauber | Künstlerin

Janine Weger | Künstlerin

Daffingerstraße 55 4060 Leonding Details & Tickets

Konzertprogramm:

* Anton Bruckner „Locus Iste“, ein Arrangement für Streichorchester von Robert Longfield
* Edvard Grieg„ Aus Holbergs Zeit“, op. 40
* Antonio Vivaldi „Die Vier Jahreszeiten“, op. 8, 1 – 4 Solist: Marko Zepic

Kammerorchester Münzbach

Mag. Georg Prinz | Künstlerischer Leiter

Hauptplatz 20 4320 Perg Details & Tickets

Warning: Illegal string offset 'title' in /usr/www/users/antoni/portal/wp-content/themes/sisu-theme/content_elemente/cb_textelement.php on line 108

Notice: Uninitialized string offset: 0 in /usr/www/users/antoni/portal/wp-content/themes/sisu-theme/content_elemente/cb_textelement.php on line 108

Warning: Illegal string offset 'url' in /usr/www/users/antoni/portal/wp-content/themes/sisu-theme/content_elemente/cb_textelement.php on line 109

Notice: Uninitialized string offset: 0 in /usr/www/users/antoni/portal/wp-content/themes/sisu-theme/content_elemente/cb_textelement.php on line 109

Warning: Illegal string offset 'target' in /usr/www/users/antoni/portal/wp-content/themes/sisu-theme/content_elemente/cb_textelement.php on line 110

Notice: Uninitialized string offset: 0 in /usr/www/users/antoni/portal/wp-content/themes/sisu-theme/content_elemente/cb_textelement.php on line 110

Norbert Trawöger liest in seiner Heimat aus seinem neuen Bruckner-Buch. Das Streichquintett Sonare Linz begleitet mit Bruckners Streichquintett.

Karten:
EUR 23,00

Sie können Ihre Karten nach wie vor per E-Mail an tickets@musiksommerbadschallerbach.at oder telefonisch unter +43 7249 420 710 bestellen.

Verein Kurmusik

Norbert Trawöger | Lesung

Promenade 2 4701 Bad Schallerbach Details & Tickets

Die Oberösterreichischen Hornist:innen feiern Anton Bruckner

Ein überregional zusammengestelltes Orchester aus mehr als100 Hornist:innen unter der Leitung von Prof. Raimund Zell bringt unter anderem die „Trauermusik auf den Tod Richard Wagners“ aus dem zweiten Satz der 7. Sinfonie Anton Bruckners, eine Suite mit Themen seiner 8. Sinfonie und ein Auftragswerk von Thomas Doss zur Aufführung. Bei diesem Konzert wird auch an Prof. Erich Pizka erinnert, der am 10. Dezember 2024 seinen 110. Geburtstag feiern würde. Er war Solohornist beim Bruckner Orchester Linz, Professor am Brucknerkonservatorium (heute Anton Bruckner Privatuniversität) und gilt als „Vater“ der großen Hornfamilie. Es erwartet sie eine echte „Klangwolke“ – in diesem Ambiente sicher ein besonderes Erlebnis!
Bei Schlechtwetter findet das Konzert in der Stadthalle Wels statt.

Eintritt: Freiwillige Spenden

Stadt Wels

Hornschüler:innen des OÖ. Landesmusikschulwerkes

Hornlehrer:innen des OÖ. Landesmusikschulwerkes

Hornist:innen österreichischer Orchester

Musikuniversitäten und Konservatorien

Burggasse 13 4600 Wels Details & Tickets

Mit BrucknAIR wird Bruckners 8. Sinfonie von den Festsälen in St. Florian in den öffentlichen Raum übertragen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Erleben Sie eine Live-Tonübertragung des Bruckner Orchester Linz unter der Leitung von Markus Poschner auf dem Marktplatz in St. Florian.

Gemeinde St. Florian

Marktplatz 4490 St. Florian

Die frappante Ähnlichkeit eines immer wiederkehrenden Themas aus Bruckners Fünfter Sinfonie und eines Gitarrenriffs der White Stripes – im Song Seven Nation Army – ist diesem zehnköpfigen E-Gitarren-Ensemble Patin gestanden. Im Spannungsfeld zwischen Hochkultur, Populärkultur und Avantgarde widmet sich das Kollektiv eben jenem Riff. Dies trifft im Kern weniger ein „stealing the stolen“ oder einen Akt der Appropriation, sondern wird vielmehr im Sinne einer Rekuperation verstanden. Experimentelle Klangflächen treffen auf pointierte Wiederholungen des Bruckner-Riffs in Variationen und feinen Verschiebungen. Dies in einer monströsen Soundästhetik, einem Hybrid aus Anton Bruckner, White Stripes und dem lauten Elektrogitarrensinfoniker Glenn Branca.

Bei Schönwetter auf der Wiese vor dem Pfarrhof, bei Schlechtwetter im ABC-Saal

Symphony No.5 Guitar Ensemble

Kristina Hofer | Gitarre

Gabriele Kepplinger | Gitarre

Leona Sperrer | Gitarre

Dominique Berger | Gitarre

Lina Gärtner | Gitarre

Johanna Forster | Gitarre

Andre Zogholy | Gitarre

Samy Zogholy | Gitarre

Florian Graf | Gitarre

Wolfgang Fuchs | Gitarre

Christoph Fizl Hehn | Drums

Wolfgang Fuchs | Bass

Marc Reibel | Dirigat

Wortlos werden wir angesprochen von sinfonischer Musik und in gleicher Weise von Tanz. Und doch drückt sich bei jener die Kunst bloß hörbar und bei diesem vorwiegend sichtbar aus. Sich Anton Bruckners 9. Sinfonie annähernd wurde für Compositional transfer inbodied „I ANTON“ an einer Übersetzungsmethode gearbeitet, mit deren Hilfe musikalische Strukturen von der mit Klängen erfüllten Zeit, in den mit Bewegungen erfüllten Raum gebracht werden können. Somit wird in dieser Performance nicht bloß zur Musik oder ihrer Stimmung hinzugetanzt, vielmehr deren Formen selbst im Bereich des Körperlichen wiederholt, sowie versucht vermittels der sich daraus entwickelnden Bewegungen gar mit Anton über das unvollendete Ende hinaus zu tanzen.

Weiterer Veranstaltungstipp vor Ort:
NoFive

Einführung: 19:00
Performance: 20:00

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 mit freundlicher Unterstützung des Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport sowie der Stadt Linz / Linz Kultur

Silke Grabinger | Konzept, Choreografie, Dramaturgie, Performance

Francesco D'Amelio, Kirin Espana, Tomy Lee Kreninger, Jerca Roznik Novak, Theresa "Ray" Scheinecker | Performance

Gergely Dudás-Simó | Probenleitung, Produktionsleitung, 2. Besetzung

Bettina Bakos | Produktionsleitung

Ludwig Felhofer | Dramaturgie

Bianca Fladerer | Kostümdesign

Sonja Stojanović-Aufreiter | Produktionsteam, 2. Besetzung

Marie Scholze | Produktionsteam

TBA | Lichtdesign

Fabian Rucker, Thomas Wally, Peter Androsch, Remy Ballot | Outside Eye

Ansfeldner Str. 11 4052 Ansfelden
Logo des Bundesministerium für Kunst, Kultur öffentlicher Dienst und Sport

„Mit elementarer Gewalt brach der Sturm der Begeisterung aus“, berichtete Hugo Wolf nach der Uraufführung der 8. Sinfonie, die am 18. Dezember 1892 im Wiener Musikverein stattfand. Hans Richter dirigierte die Wiener Philharmoniker und es schien als würde Anton Bruckner einen kreativen Lauf haben: Seine 7. Sinfonie wurde seit ihrer Uraufführung in Leipzig 1884 an jedem neuen Spielort begeistert aufgenommen und immerhin wurde seine „Achte“ von dem Orchester uraufgeführt, das ihn bei einem Probespiel seiner 3. Sinfonie noch verlachte.

Doch ganz so leicht schien es ihm doch nicht von der Hand zu gehen. Denn die „Achte“ wäre eigentlich schon 1887 fertig und Bruckner war – anders als bei seinen Werken davor – sogar zufrieden mit dem Ergebnis. „Möge sie Gnade finden“, notierte er in sein Tagebuch. Doch die Zeitgenossen waren wieder einmal überfordert und gänzlich anderer Meinung. Hermann Levi, der Dirigent der „Tristan“-Uraufführung und Vertrauter Bruckners, hatte Zweifel und fand keinen Zugang: Die Instrumentation passte ihm nicht und insgesamt wäre sie zu sehr der 7. Sinfonie nachgeahmt. Bruckner setzte sich wieder an den Schreibtisch und krempelte sie gehörig um.

Und diese Überarbeitung zahlte sich aus! Nicht nur Hugo Wolf war begeistert, sondern das ganze Publikum im Großen Saal des Wiener Musikvereins tobte vor Begeisterung. Nach jedem Satz musste Bruckner auf die Bühne kommen und schließlich drei riesige Lorbeerkränze entgegennehmen. Diese Begeisterungsstürme halten bis heute an und man darf gespannt sein, wie Markus Poschner und „sein“ Bruckner Orchester Linz mit ihrer ureigenen Lesart das Werk beleuchten werden.

OÖ Stiftskonzerte

Bruckner Orchester Linz

Markus Poschner | Dirigent

Paul Zulehner | Spirituelle Miniatur

Stiftstraße 1 4490 St. Florian Details & Tickets

Domorganist Wolfgang Kreuzhuber und Dommusikassistent Gerhard Raab musizieren in der ORGEL.LITURGIE an Rudigierorgel und Chororgel Werke von Linzer Dommusikern.

Eintritt frei!

Dommusikverein Linz

Domorganist Wolfgang Kreuzhuber | Chororgel

Gerhard Raab | Rudigierorgel

Domplatz 1 4020 Linz Details & Tickets

Die 7. Sinfonie Anton Bruckners wurde am 30. November 1884 in Leipzig durch den erst 29-jährigen Arthur Nikisch uraufgeführt. Es ist ein denkwürdiges Datum, denn damit feierte der Sechzigjährige einen langersehnten Erfolg. Die folgende Münchner Erstaufführung im März 1885 durch Hermann Levi wurde zum Triumph: „Bruckner ist ein Genie“, „Endlich, endlich einer, der einmal aus dem Vollen schöpft!“, „Die Sinfonie steht als ein unvergängliches Tonbauwerk vor uns.“ Bruckner muss aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen sein, als er diese Kritiken las. Heute zählt die Siebte zu den meistgespielten seiner Sinfonien. Bruckner widmete sie dem bayrischen „Märchenkönig“ Ludwig II., jenem bizarren Monarchen, der sich selbst am liebsten als Schwanenritter Lohengrin porträtieren ließ und Wagners hochfliegende Pläne finanzierte.

Vor dieser Aufführung ergreift der große österreichische Theologe und Denker Paul Zulehner das Wort und stimmt mit einer „Spirituellen Miniatur“ ein.

Bruckner Orchester Linz

Markus Poschner | Dirigent

Paul Zulehner | Spirituelle Miniatur

Stiftstraße 1 4490 St. Florian Details & Tickets

Im Rahmen der Bruckner Orgelfestspiele 2024 in Dudelange (Luxemburg) findet neben den Festspielen, wo alle 11 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen werden, noch ein weiterer Orgelzyklus (in Deutschland) an den Kathedralen zu Speyer, Mainz, Trier und Worms statt. Dort werden alle 9 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen.

Der erste Zyklus findet von 31.08.2024 bis 02.11.2024 statt. Es werden an 10 Samstagen in Folge alle elf Sinfonien Bruckners in den Orgel-Transkriptionen von Eberhard Klotz von 10 renommierten Organistinnen und Organisten als Zyklus in Dudelange (Lux) aufgeführt. Beginn der Konzerte ist jeweils 20:00 Uhr in der Kath. Pfarrkirche St. Martin in Dudelange, Luxemburg.

Der zweite Zyklus KathedralKlänge findet von 04. Mai bis 31. Oktober 2024 statt. Alle neun Sinfonien Anton Bruckners (1824-1896) in den Orgelfassungen von Eberhard Klotz. 9 Organistinnen und Organisten von internationalem Renommee konzertieren in 9 Orgelkonzerten an den großen, sinfonischen Domorgeln zu Speyer, Mainz und Trier. Dazu ein Chorkonzert mit den St. Florianer Sängerknaben und Orgel mit Werken Bruckners im Dom zu Worms.

Unter „Details & Tickets“ finden Sie aktuelle Informationen zu den beiden Bruckner-Orgelfestspielen in 2024 sowie das gesamte Programmbooklet für Dudelange (Luxemburg).

Hier geht’s zum Image-Video:
Image-Video

Sarah Kim | Organistin

Hansjörg Albrecht | Dirigent und Organist

Andrea Pedrazzini | Organist

Mariya Khylko | Organistin

Matthias Maierhofer | Organist

Bernadetta Šuňavská | Organistin

Alexander Kuhlo | Organist

Markus Eichenlaub | Organist

Christian von Blohn | Organist

Thilo Muster | Organist und Komponist

Eberhard Klotz | Komponist

Alex Christoffel | Organisatorische Leitung

siehe "Details & Tickets" Details & Tickets

Am 3. September 1881 vollendete Anton Bruckner in St. Florian seine 6. Symphonie, dessen komplette Uraufführung er selbst nicht mehr hören sollte. In der Basilika Mondsee erklingt Bruckner im Kontrast zu Liszts (im selben Jahr 1881 in Rom entstandener) letzter Symphonischer Dichtung „Von der Wiege bis zum Grabe“, einem intensiv verklingenden Spätwerk des Meisters.

18:00 Uhr, Schloss Mondsee: Einführungsvortrag von Dr. Otto Biba

KIRCH’KLANG Festival Salzkammergut

Orchester Wiener Akademie | Musiker*innen

Martin Haselböck | Dirigent

Otto Biba | Vortragender

Kirchengasse 1 5310 Mondsee Details & Tickets

Anton Bruckner: Adagio aus dem Streichquintett (Orchesterfassung) und „Symphonie Nr. 7“ in E-Dur (WAB107) (ca. 70 Min.) mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Ltg.: Vladimir Jurowski

Markt Ottobeuren

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Vladimir Jurowski | Leitung

Seb.-Kneipp-Str. 1 87724 Bayern Details & Tickets

Trauer klingt ganz unterschiedlich. Sie kann fragil und voll emphatischer Wärme klingen wie in Alban Bergs Violinkonzert oder feierlich und berauschend wie in Anton Bruckners siebter Symphonie. Unter dem Eindruck des Todes von Alma Mahlers Tochter, der 18-jährigen Manon Gropius, schrieb Berg sein einziges Violinkonzert. Dass eine konsequent 12-tönig konstruierte Komposition so »romantisch« klingen kann, fasziniert auch die lettische Geigerin Baiba Skride, die den Solopart in Bergs »Dem Andenken eines Engels« gewidmeten Konzert übernimmt. Die Nachricht vom Ableben Richard Wagners hat Bruckners Konzeption seiner »Siebten« nachhaltig beeinflusst: Der Tod seines großen Vorbilds veranlasste Bruckner, das Adagio der Symphonie zu einem »Requiem« für Richard Wagner umzudeuten und kompositorisch als ergreifende Totenklage zu gestalten. Mit ANDRIS NELSONS steht ein Bruckner-Spezialist der jüngeren Dirigentengeneration am Pult.

Konzertdauer: ca. 2 Stunden

Münchner Philharmoniker

ANDRIS NELSONS | Dirigent

BAIBA SKRIDE | Violine

Hans-Preißinger-Straße 8 81379 München Details & Tickets

Trauer klingt ganz unterschiedlich. Sie kann fragil und voll emphatischer Wärme klingen wie in Alban Bergs Violinkonzert oder feierlich und berauschend wie in Anton Bruckners siebter Symphonie. Unter dem Eindruck des Todes von Alma Mahlers Tochter, der 18-jährigen Manon Gropius, schrieb Berg sein einziges Violinkonzert. Dass eine konsequent 12-tönig konstruierte Komposition so »romantisch« klingen kann, fasziniert auch die lettische Geigerin Baiba Skride, die den Solopart in Bergs »Dem Andenken eines Engels« gewidmeten Konzert übernimmt. Die Nachricht vom Ableben Richard Wagners hat Bruckners Konzeption seiner »Siebten« nachhaltig beeinflusst: Der Tod seines großen Vorbilds veranlasste Bruckner, das Adagio der Symphonie zu einem »Requiem« für Richard Wagner umzudeuten und kompositorisch als ergreifende Totenklage zu gestalten. Mit ANDRIS NELSONS steht ein Bruckner-Spezialist der jüngeren Dirigentengeneration am Pult.

Konzertdauer: ca. 2 Stunden

Münchner Philharmoniker

ANDRIS NELSONS | Dirigent

BAIBA SKRIDE | Violine

Hans-Preißinger-Straße 8 81379 München Details & Tickets

Trauer klingt ganz unterschiedlich. Sie kann fragil und voll emphatischer Wärme klingen wie in Alban Bergs Violinkonzert oder feierlich und berauschend wie in Anton Bruckners siebter Symphonie. Unter dem Eindruck des Todes von Alma Mahlers Tochter, der 18-jährigen Manon Gropius, schrieb Berg sein einziges Violinkonzert. Dass eine konsequent 12-tönig konstruierte Komposition so »romantisch« klingen kann, fasziniert auch die lettische Geigerin Baiba Skride, die den Solopart in Bergs »Dem Andenken eines Engels« gewidmeten Konzert übernimmt. Die Nachricht vom Ableben Richard Wagners hat Bruckners Konzeption seiner »Siebten« nachhaltig beeinflusst: Der Tod seines großen Vorbilds veranlasste Bruckner, das Adagio der Symphonie zu einem »Requiem« für Richard Wagner umzudeuten und kompositorisch als ergreifende Totenklage zu gestalten. Mit ANDRIS NELSONS steht ein Bruckner-Spezialist der jüngeren Dirigentengeneration am Pult.

Konzertdauer: ca. 2 Stunden

Münchner Philharmoniker

ANDRIS NELSONS | Dirigent

BAIBA SKRIDE | Violine

Hans-Preißinger-Straße 8 81379 München Details & Tickets

Das Orchester Camerata Medica Wien spielt unter Dirigent Nicolas Radulescu
Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 Es-Dur („Romantische“), WAB 104 2. Fassung, 1878/1880

Nicolas Radulescu wurde in Wien geboren. Nach dem Eindruck von Bruckner-Aufführungen Sergiu Celibidaches erhielt er ersten Dirigierunterricht bei seinem Vater, dem Dirigenten, Komponisten und Organisten Michael Radulescu. Nach Studien alter Musik und Musikwissenschaft absolvierte er 2006 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz sein Dirigierstudium bei Martin Sieghart, dem ehemaligen Chefdirigenten des Linzer Brucknerorchesters. Im Zuge seiner Konzerttätigkeit trat er in so renommierten Konzertsälen wie dem Musikverein und Konzerthaus in Wien, dem Salzburger Mozarteum und dem Amsterdamer Concertgebouw auf und arbeitete mit bekannten Solisten und Orchestern. Sein Schwerpunkt ist neben der Förderung musikalischer Jugend die Beschäftigung mit dem Werk Anton Bruckners, die ihn auch als Berater zur neuen Bruckner Ausgabe des Wiener Musikwissenschaftlichen Verlags führte. Derzeit dirigiert Nicolas Radulescu unter anderem die Camerata Medica Wien, das Kammerorchester Lyra Wien und unterrichtet Musikgeschichte und historische Aufführungspraxis. Seit 2023 wohnt Nicolas Radulescu in Bad Kreuzen.

Die Camerata Medica Wien ist ein aus derzeit 62 Musiker:innen bestehender, gemeinnütziger Orchesterverein, dessen Mitglieder weitgehend aus medizinischen und pharmazeutischen Berufen stammen, viele davon mit professioneller musikalischer Ausbildung. Eines der Ziele des Vereins ist es, die ins frühe 20. Jahrhundert zurückreichende Tradition des „Wiener Ärzteorchesters“ zu neuem Leben zu erwecken.
Im Frühjahr 2004 ließ der Wiener Orthopäde Dr. Martin Donner diese Tradition mit der Gründung der Camerata Medica Wien wieder aufleben.
Ursprünglich als Kammerorchester gegründet, hat sich das Orchester unter der Leitung des Wiener Dirigenten Nicolas Radulescu mittlerweile zu einem Klangkörper weiterentwickelt, der auch größere sinfonische Werke in sein Repertoire aufnehmen kann. Jedes Jahr werden drei komplette Programme neu erarbeitet und öffentlich präsentiert.
Die Camerata Medica Wien kann zu ihrem 20-jährigen Jubiläum bereits auf 50 erfolgreiche Konzertveranstaltungen, hierunter zahlreiche Benefizkonzerte, zurückblicken.

Nähere Informationen zum Kartenverkauf werden unter „Details & Tickets“ in Kürze bekanntgegeben.

Stiftung Burg Kreuzen

Camerata Medica Wien | Orchester

Nicolas Radulescu | Dirigent

Neuaigen 14 4362 Bad Kreuzen

Wortlos werden wir angesprochen von sinfonischer Musik und in gleicher Weise von Tanz. Und doch drückt sich bei jener die Kunst bloß hörbar und bei diesem vorwiegend sichtbar aus. Sich Anton Bruckners 9. Sinfonie annähernd wurde für Compositional transfer inbodied „I ANTON“ an einer Übersetzungsmethode gearbeitet, mit deren Hilfe musikalische Strukturen von der mit Klängen erfüllten Zeit, in den mit Bewegungen erfüllten Raum gebracht werden können. Somit wird in dieser Performance nicht bloß zur Musik oder ihrer Stimmung hinzugetanzt, vielmehr deren Formen selbst im Bereich des Körperlichen wiederholt, sowie versucht vermittels der sich daraus entwickelnden Bewegungen gar mit Anton über das unvollendete Ende hinaus zu tanzen.

Einlass: 19:00
Einführung: 19:30
Performance: 20:00

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 mit freundlicher Unterstützung des Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport sowie der Stadt Linz / Linz Kultur

Silke Grabinger | Konzept, Choreografie, Dramaturgie, Performance

Francesco D'Amelio, Kirin Espana, Tomy Lee Kreninger, Jerca Roznik Novak, Theresa "Ray" Scheinecker | Performance

Gergely Dudás-Simó | Probenleitung, Produktionsleitung, 2. Besetzung

Bettina Bakos | Produktionsleitung

Ludwig Felhofer | Dramaturgie

Bianca Fladerer | Kostümdesign

Sonja Stojanović-Aufreiter | Produktionsteam, 2. Besetzung

Marie Scholze | Produktionsteam

TBA | Lichtdesign

Fabian Rucker, Thomas Wally, Josef Semeleder, Peter Androsch, Remy Ballot | Outside Eye

Domplatz 1 4020 Linz
Logo des Bundesministerium für Kunst, Kultur öffentlicher Dienst und Sport

Ein Ballett zur Musik von Anton Bruckner. Libretto, Konzept und Choreografie von Stoyanova Ivelin begleitet von Petra Slottova an der Querflöte und getanzt von Schüler:innen der Theater Ballettschule MAESTRO unterstützt durch die Tanz Compagnie ATEM.

Stoyanova Ivelin | Choreografie, Libretto, Konzept und künstlerische Leitung

Petra Slottova | Querflöte

Schüler:innen und Copagnie ATEM der Ballettschule MAESTRO | Tänzerinnen und Tänzer

Rossitza Ekova Stoyanova | Kostüme

Iassen Stoyanov | Bühnenbild

Bismarckstraße 18 4020 Linz Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Vernissage:
05.07.2024

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Isaella Forciniti | Komponistin, Musikerin

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Nach 2017 gastieren die Bamberger Symphoniker mit ihrem Ehrendirigenten Herbert Blomstedt wieder bei den OÖ. Stiftskonzerten. Am Programm steht die 9. Symphonie von Anton Bruckner – ihres Zeichens unvollendet und dem „dem lieben Gott“ gewidmet. Außerdem dürfen wir auf den Tag genau den 97. Geburtstag des Bruckner-Experten Herbert Blomstedt feiern und einen passenderen Rahmen als die Basilika des Stiftes St. Florian gibt es in diesem speziellen Anlass wohl nicht.

OÖ. Stiftskonzerte

Herbert Blomstedt | Dirigent

Bamberger Symphoniker

Stiftstraße 1 4490 St. Florian Details & Tickets

Sinfoniekonzert mit der UAS-UpperAustrianSinfonietta unter der Leitung von Peter Aigner Eintritt freiwillige Spenden

Landesmusikschule Lenzing

UAS-UpperAustrianSinfonietta | Orchester

Peter Aigner | Dirigent

Johann-Böhm-Straße 1 4860 Lenzing

Wortlos werden wir angesprochen von sinfonischer Musik und in gleicher Weise von Tanz. Und doch drückt sich bei jener die Kunst bloß hörbar und bei diesem vorwiegend sichtbar aus. Sich Anton Bruckners 9. Sinfonie annähernd wurde für Compositional transfer inbodied „I ANTON“ an einer Übersetzungsmethode gearbeitet, mit deren Hilfe musikalische Strukturen von der mit Klängen erfüllten Zeit, in den mit Bewegungen erfüllten Raum gebracht werden können. Somit wird in dieser Performance nicht bloß zur Musik oder ihrer Stimmung hinzugetanzt, vielmehr deren Formen selbst im Bereich des Körperlichen wiederholt, sowie versucht vermittels der sich daraus entwickelnden Bewegungen gar mit Anton über das unvollendete Ende hinaus zu tanzen.

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 mit freundlicher Unterstützung des Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport sowie der Stadt Linz / Linz Kultur

Silke Grabinger | Konzept, Choreografie, Dramaturgie, Performance

Francesco D'Amelio, Kirin Espana, Tomy Lee Kreninger, Jerca Roznik Novak, Theresa "Ray" Scheinecker | Performance

Gergely Dudás-Simó | Probenleitung, Produktionsleitung, 2. Besetzung

Bettina Bakos | Produktionsleitung

Ludwig Felhofer | Dramaturgie

Sonja Stojanović-Aufreiter | Produktionsteam, 2. Besetzung

Marie Scholze | Produktionsteam

Bianca Fladerer | Kostümdesign

TBA | Lichtdesign

Fabian Rucker, Thomas Wally, Josef Semeleder, Peter Androsch, Remy Ballot | Outside Eye

Gaswerkgasse 2 4400 Steyr Details & Tickets
Logo des Bundesministerium für Kunst, Kultur öffentlicher Dienst und Sport

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Während des KUVA Kunstsymposions schlagen bildende Künstler:innen ihr Atelier für mehrere Tage im Turm 9 – Stadtmuseum auf. Die im Symposion entstandenen Werke werden in der Sonderausstellung »Anton zwischen den Welten« präsentiert. An den Vermittlungstagen findet von 14-18 Uhr eine kostenlose Kulturvermittlung für alle Besucher:innen statt. Anton Bruckner kann dabei neu und aus unerwarteten Perspektiven erfahren werden. Es braucht keine Anmeldung, bloß ein Museumsticket muss gelöst werden.

KUVA Leondinger Veranstaltungs- und Kulturservice GmbH

Stefan Esterbauer | Künstler

Hanna Heidt | Künstlerin

Judith Musil | Künstlerin

Tibor Kovács | Künstler

Mariana Nikolai Pacheva | Künstlerin

Marion Reisinger | Künstlerin

Edith Stauber | Künstlerin

Janine Weger | Künstlerin

Daffingerstraße 55 4060 Leonding Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Wortlos werden wir angesprochen von sinfonischer Musik und in gleicher Weise von Tanz. Und doch drückt sich bei jener die Kunst bloß hörbar und bei diesem vorwiegend sichtbar aus. Sich Anton Bruckners 9. Sinfonie annähernd wurde für Compositional transfer inbodied „I ANTON“ an einer Übersetzungsmethode gearbeitet, mit deren Hilfe musikalische Strukturen von der mit Klängen erfüllten Zeit, in den mit Bewegungen erfüllten Raum gebracht werden können. Somit wird in dieser Performance nicht bloß zur Musik oder ihrer Stimmung hinzugetanzt, vielmehr deren Formen selbst im Bereich des Körperlichen wiederholt, sowie versucht vermittels der sich daraus entwickelnden Bewegungen gar mit Anton über das unvollendete Ende hinaus zu tanzen.

Eintritt: freie Spenden

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 mit freundlicher Unterstützung des Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport sowie der Stadt Linz / Linz Kultur

Silke Grabinger | Konzept, Choreografie, Dramaturgie, Performance

Francesco D'Amelio, Kirin Espana, Tomy Lee Kreninger, Jerca Roznik Novak, Theresa "Ray" Scheinecker | Performance

Gergely Dudás-Simó | Probenleitung, Produktionsleitung, 2. Besetzung

Bettina Bakos | Produktionsleitung

Ludwig Felhofer | Dramaturgie

Sonja Stojanovic Aufreiter | Produktionsteam, 2. Besetzung

Marie Scholze | Produktionsteam

Bianca Fladerer | Kostümdesign

TBA | Lichtdesign

Fabian Rucker, Thomas Wally, Josef Semeleder, Peter Androsch, Remy Ballot | Outside Eye

Details & Tickets
Logo des Bundesministerium für Kunst, Kultur öffentlicher Dienst und Sport

Anlässlich des 200. Geburtstages von Anton Bruckner kooperiert das ÖKF Brüssel mit einem Orgelfestivalpartner in Belgien, der auf Wunsch einen speziellen Orgelabend mit Werken von Anton Bruckner ausrichtet. Für das Konzert konnte der Stiftsorganist des Augustiner Chorherrenstifts St. Florian, Klaus Sonnleitner, gewonnen werden. Moderiert wird der Abend von einem Genter Musikologen.

Anton Bruckner Scherzo aus der „Studiensinfonie“ WAB 99 (1863) 1824–1896
Andante aus der „Nullten Sinfonie“ WAB 100 (1869) (Bearbeitung von Erwin Horn)

Während Bruckners Zeit als Dom- und Stadtpfarrorganist in Linz entstanden unter dem Einfluss des Unterrichts bei Theaterkapellmeister Otto Kitzler u. a. die Sinfonie in f-Moll, später„Studiensinfonie“ genannt, und die 1. Sinfonie WAB 101.
Kurz nach der Übersiedelung nach Wien komponierte er die – später aussortierte – „annullierte“ Sinfonie WAB 100. Präludium C-Dur WAB 129 („Perger Präludium“) Dieses kleine Stück für Harmonium entstand am 20. 8. 1884 während eines Aufenthalts im Stift St. Florian für den befreundeten Lederhändler und Bürgermeister von Perg, Josef Diernhofer.
Bruckner verwendete es auch selbst als Ausgangspunkt für Improvisationen. So wird es auch in diesem Konzert gehandhabt.

Improvisation Themen:
Motette „Locus iste“ WAB 23 (1869) 5. Sinfonie WAB 105 (fertiggestellt 1877/78)
Te Deum WAB 45 (fertiggestellt 1884) Improvisation Ausführung der Improvisationsskizze Bruckners vom 31.7.1890 zur Hochzeit der Kaisertochter Erzherzogin Marie Valerie in Bad Ischl (Themen: Finale der 1. Symphonie, „Halleluja“ von Georg Friedrich Händel und Kaiserhymne).
Bad Ischl war die Sommerresidenz Kaiser Franz Josef I. und Bruckner spielte bei Anlässen des Kaiserhauses regelmäßig die Orgel, z. B. am Kaisergeburtstag, dem 18. 8. Die große Orgel der Firma Mauracher (1908/10, 65 Register mit Fernwerk) trägt den Namen „Kaiserjubiläumsorgel“.

Österreichisches Kulturforum Brüssel & Genter Orgelzentrum

Sint-Baafsplein 1 9000 Gent Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Einen facettenreichen Klangraum spannt Thierry Mechler in ESPACE SONORE beim domorgelsommerlinz24 mit Musik von Bach bis Ravel, von Bruckner bis Debussy auf!

Eintritt:
Erwachsene: VVK € 12,- | AK € 15,- |
Jugendliche und Studierende (bis 27 Jahre): VVK € 8,- | AK € 10,- |
Kinder (bis 12 Jahre): frei

Dommusikverein Linz

Thierry Mechler | Rudigierorgel

Domplatz 1 4020 Linz Details & Tickets

Die idyllische gelegene Bergkirche in Steinbach am Attersee bietet einen wunderbaren akustischen Raum für Kammerkonzerte in beinahe familiärem Rahmen. Mit großer Freude präsentiert das Wiener Philharmonia Quartett Bruckners Streichquartett WAB 111 c-Moll in diesem gotischen Gotteshaus. Weiters sind an diesem Abend zu hören Streichquartett D 804 a-Moll „Rosamunde“ von Franz Schubert und Streichquartett op. 96 F-Dur „Amerikanisches“ von Antonin Dvořák.

Verein Freunde der Sommerkonzerte

Wiener Philharmonia Quintett

Peter Wächter | 1. Violine

Kora Lemberg | 2. Violine

Martin Lemberg | Viola

Edison Pashko | Violoncello

Steinbach 1a 4853 Steinbach am Attersee Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

Wie wird die Zukunft klingen? Wie wird unsere so heiß geliebte, klassische Musik in die Zukunft transformiert werden? Wie werden menschliche Stimmen in 50 Jahren resonieren? Thomas Mandel und Alexander Koller versuchen in ihren kompositorischen Ansätzen, Anklänge an die Zukunft zu finden und einen spannenden Abend für Jung und Alt, für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu generieren – ein Konzert „mit Ausblick“ für die Geburtstagsjubilare Anton Bruckner und Arnold Schönberg!

Karten € 30,–

donauFESTWOCHEN im Strudengau

Hard-Chor Linz

MIA

Alexander Koller | Leitung

Details & Tickets

Die idyllische gelegene Bergkirche in Steinbach am Attersee bietet einen wunderbaren akustischen Raum für Kammerkonzerte in beinahe familiärem Rahmen. Mit großer Freude präsentiert das Wiener Philharmonia Quintett Bruckners Quintett für 2 Violinen, 2 Violen und Violoncello WAB 112 F-Dur in diesem gotischen Gotteshaus. Weiters ist an diesem Abend zu hören Wolfgang Amadeus Mozarts Quintett für 2 Violinen, 2 Violen und Violoncello KV 516 g- Moll

Verein Freunde der Sommerkonzerte

Steinbach 1a 4853 Steinbach am Attersee Details & Tickets

Im Rahmen der Bruckner Orgelfestspiele 2024 in Dudelange (Luxemburg) findet neben den Festspielen, wo alle 11 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen werden, noch ein weiterer Orgelzyklus (in Deutschland) an den Kathedralen zu Speyer, Mainz, Trier und Worms statt. Dort werden alle 9 Sinfonien Bruckners in Orgelfassungen erklingen.

Der erste Zyklus findet von 31.08.2024 bis 02.11.2024 statt. Es werden an 10 Samstagen in Folge alle elf Sinfonien Bruckners in den Orgel-Transkriptionen von Eberhard Klotz von 10 renommierten Organistinnen und Organisten als Zyklus in Dudelange (Lux) aufgeführt. Beginn der Konzerte ist jeweils 20:00 Uhr in der Kath. Pfarrkirche St. Martin in Dudelange, Luxemburg.

Der zweite Zyklus KathedralKlänge findet von 04. Mai bis 31. Oktober 2024 statt. Alle neun Sinfonien Anton Bruckners (1824-1896) in den Orgelfassungen von Eberhard Klotz. 9 Organistinnen und Organisten von internationalem Renommee konzertieren in 9 Orgelkonzerten an den großen, sinfonischen Domorgeln zu Speyer, Mainz und Trier. Dazu ein Chorkonzert mit den St. Florianer Sängerknaben und Orgel mit Werken Bruckners im Dom zu Worms.

Unter „Details & Tickets“ finden Sie aktuelle Informationen zu den beiden Bruckner-Orgelfestspielen in 2024 sowie das gesamte Programmbooklet für Dudelange (Luxemburg).

Hier geht’s zum Image-Video:
Image-Video

Sarah Kim | Organistin

Hansjörg Albrecht | Dirigent und Organist

Andrea Pedrazzini | Organist

Mariya Khylko | Organistin

Matthias Maierhofer | Organist

Bernadetta Šuňavská | Organistin

Alexander Kuhlo | Organist

Markus Eichenlaub | Organist

Christian von Blohn | Organist

Thilo Muster | Organist und Komponist

Eberhard Klotz | Komponist

Alex Christoffel | Organisatorische Leitung

siehe "Details & Tickets" Details & Tickets

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

ERINNERUNGEN stehen im Fokus von Andreas Etlingers Matineekonzert beim domorgelsommerlinz24 – mit Werken von Anton Bruckner, Andreas Etlinger und Felix Mendelssohn Bartholdy!

Eintritt frei!

Dommusikverein Linz

Andreas Etlinger | Rudigierorgel

Domplatz 1 4020 Linz Details & Tickets

Die Wallfahrt nach Maria Schnee in Böhmen hat Anton Bruckner als 17jähriger Schulgehilfe 1842 miterlebt. Das Wallfahrerkreuz befand sich in der Alten Schule (vielleicht hat er es sogar getragen…). Nach der Grenzöffnung startet die Wallfahrt wieder und feiert heuer 35 Jahre. Dazu gibt es diesmal Musik von Anton Bruckner im Wald bei Oppolz und um 11.30 Uhr als Höhepunkt in der Wallfahrtskirche Maria Schnee die Windhaager Messe, die er 1842 komponiert hat.

Die Wallfahrt startet um 7:20 Uhr in Mairspindt und führt gleich ins benachbarte Tschechien. Reisepass nicht vergessen
Bewirtung ist gesichert.
Freiwillige Spenden für die Musiker

Anton Bruckner Salon Windhaag bei Freistadt in Kooperation mit der Wallfahrtskirche Maria Schnee (Pfarre Kaplitz)

Monika Horejsi | Ensembleleiterin

Blechbläser | aus St. Valentin etc.

Markt 34 4263 Windhaag bei Freistadt

Die Wallfahrt nach Maria Schnee in Böhmen hat Anton Bruckner als 17jähriger Schulgehilfe 1842 miterlebt. Das Wallfahrerkreuz befand sich in der Alten Schule (vielleicht hat er es sogar getragen…). Nach der Grenzöffnung startet die Wallfahrt wieder und feiert heuer 35 Jahre. Dazu gibt es diesmal Musik von Anton Bruckner im Wald bei Oppolz und um 11.30 Uhr als Höhepunkt in der Wallfahrtskirche Maria Schnee die Windhaager Messe, die er 1842 komponiert hat.

Die Wallfahrt startet um 7:20 Uhr in Mairspindt und führt gleich ins benachbarte Tschechien. Reisepass nicht vergessen
Bewirtung ist gesichert.
Freiwillige Spenden für die Musiker

Anton Bruckner Salon Windhaag bei Freistadt in Kooperation mit der Wallfahrtskirche Maria Schnee (Pfarre Kaplitz)

Monika Horejsi | Ensembleleiterin

Blechbläser | aus St. Valentin etc.

Markt 34 4263 Windhaag bei Freistadt

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

7 Künstlerinnen drucken Lithografien vom Stein und stellen einen individuellen Bezug zu Anton Bruckner her.

Im Gegensatz zu früher – zu des Erfinders Senefelder’s Zeiten im 18. Jahrhundert, wo es nur männliche Künstler und Drucker gab – oder auch zu Anton Bruckners Lebenszeiten, wurden Drucksachen von Männern gedruckt. Erst später als einzige Ausnahme unter den Künstlern, wurde Käthe Kolwitz ein künstlerisches Vorbild mit starker Aussage in ihren Lithografien.
So sind die Künstlerinnen heute, auch in körperlich schweren, aufwendigen, alten Drucktechniken, wie es besonders die Lithografie nach Senefelder ist, inzwischen sogar die Mehrheit.
Diese wunderschöne spezielle Technik ist ohne digitalem Vereinfachen der Presse trotzdem nicht veraltert.

Während des Symposiums kann vom 15. – 21. August 2024 täglich den Künstlerinnen über die Schulter geschaut werden.

1. Präsentation der Symposium-Ergebnisse:
31.08.2024 um 16:00 Uhr
in Laakirchen im Papiermachermuseum (untere Ebene)

2. Präsentation Bruckner drucken:
17.09.2024 um 19:00 Uhr

Renate Moran

Monika Breitenfellner

Mariam Chikava

Olga Djomina

Inga Hehn

Helene Huemer

Georgina Lovelady Krausz

Museumsplatz 1 4662 Laakirchen

9.00 Uhr Pfarrkirche: Der Familienchor St. Marienkirchen an der Polsenz führt die Windhaager Messe in der Pfarrkirche auf.
Im Anschluss an die hl. Messe um ca. 10.30 Uhr ist der Pfarrfrühschoppen am Marktplatz von St. Marienkirchen/P. beim Mostspitz geplant.

Eintritt: frei

Pfarre St. Marienkirchen an der Polsenz in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde St. Marienkirchen

Kirchenplatz 9 4076 St. Marienkirchen an der Polsenz

7 Künstlerinnen drucken Lithografien vom Stein und stellen einen individuellen Bezug zu Anton Bruckner her.

Im Gegensatz zu früher – zu des Erfinders Senefelder’s Zeiten im 18. Jahrhundert, wo es nur männliche Künstler und Drucker gab – oder auch zu Anton Bruckners Lebenszeiten, wurden Drucksachen von Männern gedruckt. Erst später als einzige Ausnahme unter den Künstlern, wurde Käthe Kolwitz ein künstlerisches Vorbild mit starker Aussage in ihren Lithografien.
So sind die Künstlerinnen heute, auch in körperlich schweren, aufwendigen, alten Drucktechniken, wie es besonders die Lithografie nach Senefelder ist, inzwischen sogar die Mehrheit.
Diese wunderschöne spezielle Technik ist ohne digitalem Vereinfachen der Presse trotzdem nicht veraltert.

Während des Symposiums kann vom 15. – 21. August 2024 täglich den Künstlerinnen über die Schulter geschaut werden.

1. Präsentation der Symposium-Ergebnisse:
31.08.2024 um 16:00 Uhr
in Laakirchen im Papiermachermuseum (untere Ebene)

2. Präsentation Bruckner drucken:
17.09.2024 um 19:00 Uhr

Renate Moran

Monika Breitenfellner

Mariam Chikava

Olga Djomina

Inga Hehn

Helene Huemer

Georgina Lovelady Krausz

Museumsplatz 1 4662 Laakirchen

Bruckners Freund und Friseur Josef Stöger in Steyr sammelte Bruckners Haare, die in Glasmedaillons landeten, die sich u.a. im Nordico Linz und im Stadtmuseum Steyr befinden. Im Animationsfilm der Künstlerin Ingrid Gaier entwischen die Haare ihrem Museumsplatz. Sie tanzen zur Musik der italienischen Soundkünstlerin Isabella Forciniti und treiben mit dem kahlen Haupt Anton Bruckners ihren Schabernack. Der Film stellt Fragen nach dem kollektiven Gedächtnis und welche Erinnerungsstücke es prägen.

Am 24. Juli 2024 spielt die italienische Soundkünstlerin Isabella Forciniti ein Konzert.

Ausstellungsdauer:
06.07.2024 – 01.09.2024
Eintritt frei!

Prevenhuber Haus - Verein zur Förderung kultureller Angebote in Weyer, OÖ

Marktplatz 6 3335 Weyer Details & Tickets

7 Künstlerinnen drucken Lithografien vom Stein und stellen einen individuellen Bezug zu Anton Bruckner her.

Im Gegensatz zu früher – zu des Erfinders Senefelder’s Zeiten im 18. Jahrhundert, wo es nur männliche Künstler und Drucker gab – oder auch zu Anton Bruckners Lebenszeiten, wurden Drucksachen von Männern gedruckt. Erst später als einzige Ausnahme unter den Künstlern, wurde Käthe Kolwitz ein künstlerisches Vorbild mit starker Aussage in ihren Lithografien.
So sind die Künstlerinnen heute, auch in körperlich schweren, aufwendigen, alten Drucktechniken, wie es besonders die Lithografie nach Senefe