Gelb, lila, blaue 3D Grafik

Vöcklabruck

Logo Anton Bruckner 2024 Logo Anton Bruckner 2024

Anton Bruckner in Vöcklabruck

Häufige Besuche bei seiner Schwester und Stadtgärtnergattin Rosalia Hueber. Ehrenmitglied der Liedertafel Vöcklabruck und des Geselligkeitsvereines Paixhanslia. Mehrere Einladungen zum Orgelspiel in der Stadtpfarrkirche.

Bruckner G’schichten aus Vöcklabruck auf YouTube

Programm laufend in Entwicklung

Veranstaltungen in Vöcklabruck

Zu Ehren des 200. Geburtstages von Anton Bruckner wird die gesamte Stadt Vöcklabruck am 1. und 2. Juni 2024 Schauplatz für ein buntes Fest – das VöcklaBRUCKNERfest2024.

Am 01.06.2024 findet die BRUCKNERroas als buntes Stadtfest mit allen musikalischen, künstlerischen, gestalterischen und ideellen Kräften der Stadt statt. Enden wird der 1. Tag im
Park der Landesmusikschule Vöcklabruck mit einer „Gsangswolke“ und bodenständiger Verpflegung diverser Vöcklabrucker Vereine.

PROGRAMM Bruckner-Roas
1. Satz: Maestoso 10:00 – 11:45 Uhr, Stadtplatz
• Einmarsch der Stadtmusik Vöcklabruck + Vereine
• Begrüßung durch Hans Gessl, Pressesprecher von ab
• Auftanz D’Waldhörnler
• Präsentation des BRUCKNERkaffees und der BRUCKNERschokolade mit Ursula Maringer (Weltladen), Mag.art. Susanne Binder und Schüler/innen (Don Bosco)
• Interview mit Mag. Maximilian Lötsch und Möglichkeit zur Besichtigung des unteren Stadtturmes
• Vorstellung Paixhanslia mit Herbert Sturm, Möglichkeit zur Besichtigung des Vereinslokals PAIXHANSLIA*

2. Satz: Adagio 12:00 – 14:00 Uhr
• 12.00 – 12.50 Uhr: Mittagsmusik in der Stadtpfarrkirche mit Kinderchören der Landesmusikschule, Musikmittelschule Timelkam, Orgelmusik, Stelzhamerchor Ungenach
• 13.00 Uhr: Gespräch mit Helmut Kasbauer und Gabriele Sieb (Urgroßnichte ab) im Heimathaus*, Besichtigung des ab Gedenkraumes, Vöcklabrucker Spielleut
• 13.30 Uhr: Ausstellung zu ab durch den Hausruckviertler Kunstkreis in der Galerie Lebzelterhaus*, Vorführung mit der BRUCKNERmarionette (Gabriele Lenz)
• 14.00 Uhr: Empfang im Kirchenpark, David Wagner + Radlobby
Anschließend gemeinsamer Aufbruch vom Kirchenpark über die Brucknerstraße nach Maria Schöndorf
• ab 14:00 Uhr: Möglichkeit für Klein und Groß die Möglichkeit die SCHORGEL (Orgelspielplatz) im Park der Landesmusikschule auszuprobieren!

Vereinslokal Paixhanslia*, Heimathaus* und Galerie Lebzelterhaus* sind am 01.06. zur Besichtigung durchgehend von 10.00 – 14.00 Uhr geöffnet!

3. Satz: Scherzo 15:00 – 16:30 Uhr
• Himmlisches Finale in der Kirche Maria Schöndorf mit dem Stadtchor Liedertafel Vöcklabruck + dem Stadtchor Gmunden, Orgelmusik + Andyman (Andreas Kurz + Andi Haidecker)
• 16.30 Uhr: Spaziergang zur Landesmusikschule

4. Satz: FINALE ab 17:00 – 22:00 Uhr
• Irdisches Finale/Gesangswolke im Park der Landesmusikschule mit allen anwesenden Chören unter der Leitung von Eva Leitner; Programm: Locus iste, Du bist wie eine Blume,
Der Abendhimmel und – im Gedenken an den 150. Todestag von Franz Stelzhamer – „A lustige Eicht“
• ab 17.30 Uhr spielen im Saal der Landesmusikschule diverse Jazz-Ensembles der Landesmusikschule Vöcklabruck
• Im Park der Landesmusikschule kulinarische Versorgung durch Vereine (Goldhauben, Stadtmusik, Siebenbürger, u. v. m.)

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt – bei Schlechtwetter ist die Eröffnung im Stadtsaal Vöcklabruck.

Stadt Vöcklabruck in Kooperation mit der Kultur und Freizeit GmbH und dem Brucknerbund Vöcklabruck

Stadtplatz 4840 Vöcklabruck Details & Tickets

Die Installation vereint das Orgelspiel und ein Ensemble an umgebauten Spielplatzgeräten zu einem kollektiven Musikinstrument im öffentlichen Raum. Durch gemeinsames Schaukeln und Wippen werden unterschiedliche Orgelpfeifen betrieben – auf dem Orgelspielplatz entfaltet sich ein Klangraum, der Anton Bruckner sowohl auf abstrakte als auch spielerische Art und Weise hörbar und erlebbar macht.
Die SCHORGEL wird 2024 in verschiedenen Orten mit Bruckner-Bezug aufgestellt.

Die SCHORGEL kommt nach Vöcklabruck!
Der Orgelspielplatz ist erlebbar im Rahmen von: Bruckner-Roas (VöcklaBRUCKNERfest 2024)

Barrierefrei zugänglich!

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024 mit freundlicher Unterstützung des Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport.

Studio Clemens Bauder | Idee, Konzept, Umsetzung

Dr.-Alois-Scherer-Straße 9 4840 Vöcklabruck
Logo des Bundesministerium für Kunst, Kultur öffentlicher Dienst und Sport

David Wagner sammelt bei Bewohner:innen von Brucknerstraßen, -gassen, -wegen und -plätzen in ganz Oberösterreich Tonspenden von kurzen Motiven aus den 9 Bruckner-Sinfonien auf Video und erstellt daraus einen 9-minütigen Zusammenschnitt, der einen repräsentativen Querschnitt durch Bruckners sinfonisches Schaffen abbildet und an dem ein zufällig generierter Querschnitt der Bevölkerung aus dem ganzen Bundesland mitwirkt.

Solcherart werden 72 kurze Videos gedreht. Neben der jeweiligen „Aufführung“ werden auch die Anreise, die Kontaktaufnahme, die Proben und diverse „Making of“-Szenen auf Video festgehalten, um später zu einem ebenfalls rund 9-minütigen Film geschnitten zu werden.

Ebenso wie weiland Anton Bruckner bewegt sich auch David Wagner gänzlich unmotorisiert durchs Land. Mittels Veloziped erreicht er sämtliche 72 Stationen seiner Brucknerstraßen-Tour völlig CO2-neutral und trägt solcherart dazu bei, Bruckners Geist, der auch 200 Jahre nach seiner Geburt noch über dem Land ob der Enns schwebt, von vermeidbaren Schadstoffen fernzuhalten.

David Wagner freut sich auch über streckenweise Mit-Radler:innen, die ihm den einen oder anderen der 1.500 Rad-Kilometer durch Oberösterreich erleichtern.
Nähere Infos folgen.

Nähere Informationen zur Tour finden Sie unter „Details & Tickets“.

Barrierefreiheit:
Tour: nicht barrierefrei!

Ein Projekt der OÖ KulturEXPO Anton Bruckner 2024

David Wagner

Brucknerstraße 4840 Vöcklabruck Details & Tickets

Zu Ehren des 200. Geburtstages von Anton Bruckner wird die gesamte Stadt Vöcklabruck am 1. und 2. Juni 2024 Schauplatz für ein buntes Fest – das VöcklaBRUCKNERfest 2024.

Am 02.06.2024 beendet das Orchester der Stadt Vöcklabruck das VöcklaBRUCKNERfest mit einer Matinee und Bruckners 6. Sinfonie in A-Dur. Ab 8.30 Uhr gibt es die Möglichkeit für ein Licht&i-BRUCKNERfrühstück im Stadtsaal-Foyer.

Anton Bruckner (1824-1896): Sinfonie Nr.6 in A-Dur
1.Satz: Maestoso
2.Satz: Adagio. Sehr feierlich
3.Satz: Scherzo. Nicht schnell
4.Satz: Finale. Bewegt, doch nicht zu schnell

Die Sinfonie Nr. 6 in A-Dur vollendete Anton Bruckner 1879 und Teile davon waren sehr umstritten. Die ersten Aufführungen wurden daher oft in gekürzten und veränderten Fassungen
gespielt. Da der Erstdruck teilweise stark fehlerhaft war und lange keine kritischen Ausgaben des Werkes vorhanden waren, dauerte es über 50 Jahre bis Paul van Kempen die Originalfassung erstmals 1935 in Dresden aufführte. Die 6. Sinfonie eröffnet die Reihe der großen sinfonischen Spätwerke. Sie fällt insgesamt heller und heiterer aus und ist weder länger noch komplizierter strukturiert als die 5. Sinfonie. Bewundernswert ist die Logik in der Entwicklung der Themen, die trotz ihrer Gegensätzlichkeit Beziehungen zueinander aufweisen. Ihre kunstvolle Verflechtung durch kombinatorisch-motivische Arbeit bewirkten eine geistige Geschlossenheit des Werkes im Zusammenhang seiner Sätze, die eine neu erreichte Stufe Bruckners Meisterschaft eindrucksvoll markiert.

Kartenverkauf offline:
Tourismusbüro Vöcklabruck
Graben 8, 4840 Vöcklabruck
Tel.: +43 (0) 7672 / 266 44
Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 8.30 – 12.30 Uhr, Mo/Di/Do: 14.00 – 16.00 Uhr

Kartenverkauf Abendkassa:
Die Kassa ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.

Stadt Vöcklabruck in Kooperation mit der Kultur und Freizeit GmbH und dem Brucknerbund Vöcklabruck

David Pennetzdorfer | Dirigent

Orchester der Stadt Vöcklabruck

Stadtplatz 22a 4840 Vöcklabruck Details & Tickets

Zum Newsletter anmelden ...

anmelden
Cookie Consent with Real Cookie Banner